So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich habe folgendes Problem: ich wohne in einer

Kundenfrage

Ich habe folgendes Problem: ich wohne in einer DG-Wohnung und habe im Winter eine feuchte Innenwand (Küche) festgestellt. Zudem sind zwei Wände extrem kalt (kälter als andere Wände). Mein Vermieter wurde bereits vor 4 Monaten in Kenntnis gesetzt (wohnt im selben Haus) und hat sich die Wände auch bereits angesehen. Leider wurde immer noch nichts gemacht und argumentiert nun wie folgt: Es ist ja jetzt Sommer und ich habe dort auch gewohnt, da war nie etwas. Vielleicht ist die Isolierung etwas verrutscht. Der Dachdecker rückt das gerade, sobald er Zeit hat.
Können Sie mir bitte sagen, wie ich nun am besten vorgehe? Ich bin davon überzeugt, dass die Isolierung nicht ok ist und das wurde auch bereits durch einen anderen Dachdecker mündlich bestätigt. Ich befürchte, es wird nicht fachgerecht hergerichtet.
Kann man auch an den Mietkosten bei der Nebenkostenabrechnung etwas machen?

Vielen Dank.

Mfg xxxxx xxxxxx
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte teilen Sie mir noch folgendes mit.

Ist es zu einer Schimmelbildung gekommen?
Ist die Wand immer noch feucht?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es kam zu keiner Schimmelbildung und die Wand ist derzeit nicht feucht, nur bei geringen Temperaturen
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre weitere Mitteilung.

Offenkundig ist hier ein Mangel an der Wand. Sie sind als Mieterin berechtigt, die Mängelbeseitigung vom Vermieter einzufordern. Hierzu sollten Sie den Vermieter nochmals schriftlich unter Fristsetzung von 2 bis 3 Wochen, am besten durch einen eingeschriebenen Brief auffordern.

Kommt der Vermieter Ihrer Mängelbeseitigungsaufforderung nicht nach, dann können Sie diese gerichtlich einklagen bzw. sobald die Wand wieder feucht ist, die Miete mindern.

Eine Mietminderung von 20 bis 25 % wäre vorliegend angemessen. Die Mietminderung kann von der Warmmiete vorgneommen werden.

Somit erfolgt dann auch eine Minderung der Nebenkosten für die Zeit in der der Mangel besteht.

Ich empfehle Ihnen, sich von Ihrem Dachdecker schriftlich bestätigen zu lassen, dass hier eine Undichtigkeit des Daches vorliegt, so dass Sie im Streitfall den Beweis führen können.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung. Über eine positive Bewertung für meine Beratung würde ich mich gerne freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank.

Ein letzte Anmerkung: Leider ist es nicht mein Dachdecker gewesen, sondern der Dachdecker, den mein Vermieter zuerst zu Rate gezogen hat. Diesen hat er dann aber nicht beauftragt. Allerdings hat der Dachdecker damals mit einem Messgerät festgestellt, dass die Wände an einigen Stellen Messwerte im Grenzbereich bzw. im nicht akzeptablen Bereich aufweisen.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre weitere Mitteilung.

Sie können zu diesem Dachdecker Kontakt aufnehmen und ihn bitten, seine Messergebnisse und den bestehenden Mangel schriftlich für Sie zu dokumentieren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich sehr über eine positive Bewertung freuen.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

bestehen noch Rückfragen? Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Ansonsten bitte ich höflich um eine positive Bewertung für meine Beratung, da diese erst so vergütet wird. Vielen Dank