So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3517
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, Ich habe folgendes Problem/ Ich habe meine Eigentumswohnung

Kundenfrage

Hallo, Ich habe folgendes Problem/

Ich habe meine Eigentumswohnung vertraglich ab dem 1.6..2013 in Miete gegeben.
Die Schlüsselübergabe fand jedoch bereits am 18.4.2013 statt, da unsere Familie ins Ausland gezogen ist.

Am 19.4.2013 also 1 Tag nach der Schlüsselübergabe haben sich die Vermieter gegen unsere Wohnung entschieden und haben uns gekündigt.

In Ihre Kündigung schreiben Sie rein, dass sie “unter Einhaltung der dreimonatigen Kündigungsfrist zum 31. Juli 2013, hilfsweise bzw. vorsorglich zum nächstmöglichen Termin kündigen möchten”

Meine Frage waere: wenn der Vertrag nun schriftlich ab dem 1.6 gilt, auch wenn die Schlüsselübergabe schon zuvor stattgefunden hat, müsste die ordentliche Kündigung dann nicht zum 31. August gekündigt werden? (Mai Miete ist quasi geschenkt, diese musste nie bezahlt werden)

Und ist eine Schlüsselübergabe gleichzeitig als Einzug zu rechnen? Im Grunde genommen ist es den Vermietern überlassen, wann Sie einziehen, da wir ja die Wohnung schon 1.5 Monate zuvor üebergeben haben. Ob Sie nun im Juli oder Juni einziehen, ist uns nicht bekannt? Ist somit eine Schlüsselübergabe als Einzug für uns Mieter gleichzustellen?

Liebe Grüsse
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich aufgrund Ihrer Schilderung gerne informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Auch vor Mietbeginn ist eine Kündigung möglich.

Maßgeblich ist alleine, dass die Kündigungsfrist eingehalten wird.

Wenn die Frist 3 Monate ist und im April gekündigt worden ist, können die Mieter wirksam zum 31.7. das Mietverhältnis beenden.

Dies ist laut BGH interessengerecht. Durch die Kündigungsfrist soll dem Vermieter die Möglichkeit gegeben werden, ausreichend Zeit für die Suche nach einen Nachmieter zu haben. Dieses Ziel wird durch die Wahrung der Kündigungsfrist erreicht.

Hinsichtlich der Maimiete kommt es darauf an, was vereinbart war. Sollten die Mieter denn für diesen Monat zahlen? Haben die Mieter das Mietobjekt im Mai genutzt?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht