So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren;folgende Problematik:Wir

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren;
folgende Problematik:
Wir haben eine Zwangsräumung, Termin ist am 08.05.2013.
Es ist jedoch von seiten des Vermieters versäumt worden, einen Titel auch gegen meinen ihm bekannten Verlobten zu erwirken, sodaß lediglich ich einen Räumungstitel habe.
Mein Verlobter hat unterdessen beim GV und Prozessbevollmächtigten des Vermieters Mitbesitzrecht an der Wohnung angezeit und begründet:
- er ist mit im Mietvertrag aufgeführt und auch dem Vermieter seit Ende 2011 bekannt
- lebt dort mit mir und unserem gemeinsamen Kind seit 1 1/2 Jahren zusammen
- ist dort selbstverständlich auch gemeldet etc.
Nun habe ich von seiten des Ordnungsamtes erfahren, daß GV trotzdem vollstrecken möchte und der Termin am Mittwoch steht.
Wie kann mein Verlobter nun vorgehen?
Es liegt ja definitiv kein Titel gegen ihn vor.
Könnte die GV mich vor die Tür setzen und mein Verlobter nimmt mich unmittelbar wieder auf?
Was wäre, wennd er GV lediglich meinen Verlobten antrifft?
Würde es Sinn machen, im Vorfeld noch Erinnerung gegen den GV beim AG einzulegen und wie macht man das?

Mit freundlichen Grüssen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da gegen den Verlobten kein Titel vorliegt und er aber Mitbesitz an der Wohnung hat, kann hier nicht vollstreckt werden.

Wenn der GV dennoch vollstrecken will, macht er sich quasi strafbar.

Es kann nur gegen Sie vollstreckt werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht