So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAinBerlin.
RAinBerlin
RAinBerlin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 50
Erfahrung:  Rechtsanwältin
69259111
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAinBerlin ist jetzt online.

Wie lange muss die Kündigungsfrist für eine Garage anerkannt

Kundenfrage

Wie lange muss die Kündigungsfrist für eine Garage anerkannt werden.ich lese immer 1 Monat ! Jedoch ein Vermieter hat mir 2 Monate gesagt und ein anderer Vermieter hat mir jetzt 3 Monate im Vertrag geschrieben.was ist richtig ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAinBerlin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.Ihre Anfrage beantworte ich hiermit auf der Basis des mitgeteilten Sachverhalts, sowie Ihres Einsatzes wie folgt:Zunächst ist hier eine vorhandene vertragliche Regelung maßgeblich, denn die Wohnraumschutzbestimmungen des BGB finden auf unabhängig von Wohnraum angemietete Garagen keine Anwendung. Sollte eine solche vertragliche Regelung nicht existieren, richtet sich die Kündigungsfrist nach § 580a BGBEine Kündigung ist nach § 580a BGB spätestens am 3. Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Monats zulässig.Wenn es hier darum geht, dass ein Vertrag erst unterzeichnet werden soll, so Teile ich Ihnen hiermit mit, dass die Kündigungsfrist frei verhandelt werden kann. Der Vermieter kann hier durchaus auch eine längere Kündigungsfrist als 3 Monate vertraglich regeln, da -wie bereits oben genannt- Wohnraumschutzbestimmungen keine Anwendung finden.Ich hoffe, Ihnen mit der Beantwortung Ihrer Frage weitergeholfen zu haben.Sollten Sie Nachfragen haben, Nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage (Antworten Sie dem Experten). Sollte Ihre Anfrage vollumfänglich beantwortet sein, bitte ich Sie höflichst um die Abgabe einer positiven Bewertung, fa nur dann das ausgelobte Honorar ausgezahlt wird.Mit freundlichen GrüßenJenny WeberRechtsanwältin
Experte:  RAinBerlin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte seien Sie so nett und geben Sie eine positive Bewertung ab. Nur wenn Sie eine solche Bewertung abgegeben haben, erfolgt die Vergütung für die rechtliche Beratung.

Geben Sie Ihre positive Bewertung jedoch bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und eventuelle Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Sollten Nachfragen bestehen, nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion ("Antworten Sie dem Experten").

Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Jenny Weber
Rechtsanwältin