So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.

Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 15734
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo, ich wohne in einer Gemeinschaft mit Eigentümern und

Kundenfrage

Hallo, ich wohne in einer Gemeinschaft mit Eigentümern und Mietern als Mieter. Hier wurden (ohne vorherige Infos) Kameras eingebaut (nachdem ich mich beschwert habe, hieß es, es wären Attrappen). Die Sache ist derzeit vor Gericht. Dann gibt es seit 3 Jahren ein Taubenproblem. Seit ich gegen die Kameras vorgehe, werde ich im Haus gemobbt. Meine Vermieterin steht auf der Seite der anderen Eigentümer. Ich habe erstmals (seit 10 Jahren) eine Nebenkostenabrechnung erhalten, die von vorne bis hinten nicht stimmt und warte seit fast 4 Monaten auf Berichtigung. Jetzt hat sich auch noch rausgestellt, daß sie die Mietkaution nicht angelegt hat, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Keine Ahnung, was sie damit gemacht hat. Mein Anwalt kommt nicht in die Gänge, er schreibt Briefchen und setzt Fristen, die aber nicht eingehalten werden. Mit allem muß ich in finanzielle Vorleistung gehen und ich habe keine Rechtschutzversicherung. Seine Antwort: da müssen Sie halt klagen! Erstens dauert das ja wieder fast ein Jahr (wie derzeit bei den Kameras) und ich soll das alles bezahlen. Was kann ich tun? Mit freundlichen Grüßen xxxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.

Schiessl Claudia :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Schiessl Claudia :

vielen Dank für Ihre Anfrage

Schiessl Claudia :

Moment bitte ich muss lesen und tippen

Schiessl Claudia :

Die Kameras verletzen Sie in Ihrem Persönlichkeitsrecht und sind daher nicht hinnehmbar

Schiessl Claudia :

Wenn die Taubenplage Sie in der Nutzung der Mietsache beeinträchtigt, wäre an eine Mietminderung zu denken

Schiessl Claudia :

Sie müssten dann den Vermieter anschreiben, ihn auf seine Pflicht hinweisen, Ihnen die Mietsache zum bestimmungsgemäßen Gebrauch zu überlassen und ihn aufzufordern, Maßnahmen gegen die Tauben zu ergreifen

Schiessl Claudia :

Dann kündigen Sie an die Miete zu mindern und mindern diese je nach Beeinträchtigung

Schiessl Claudia :

Die Minderung darf natürlich nicht zu hoch sein, aber ich denke mit 5 % machen Sie nichts falsch.

Schiessl Claudia :

Wenn der Vermieter die Kaution nicht ordnungsgemäß angelegt hat schuldet er Ihnen die Zinsen, die Ihnen entgangen sind als Schadensersatz

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Es wird ja behauptet, es wären Attrappen. Aber die blinken, haben Kabelzuleitungen und in der Tiefgarage ist noch nicht mal ein Schild, daß auf die "angebliche" Überwachung hinweist. Die Tiefgarage ist nur für Bewohner und Angestellte, der Eingang wird von Bewohnern, Besuchern, Klienten und Patienten genutzt. Die Wohnbereiche sind durch zusätzliche Gittertüren und Fahrstuhlsperrungen noch mal gesichert. Trotzdem wird auf "gesteigertes Sicherheitsbedürfnis" hingewiesen, obwohl unter der Woche (von Mo. bis Fr.) die Türen alle offen stehen. Übrigens auch wenn ein Feiertag unter die Woche fällt.Meine Vermieterin glaubt, sie wäre aus der Taubensac

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Meine Vermietering glaubt, sie wäre aus der Taubensache raus, weil im letzten Jahr (Mai 2012) in der Eigentümerversammlung Abhilfe beschlossen wurde. Passiert ist trotz mehrfacher Nachfragen meinerseits nichts, und der Hausverwalter stellt sich dumm und sagt, es wäre bisher noch kein Wetter gewesen ... Mein Anwalt hat mir zu einer Minderung von 3 % geraten, die ich erstmals diesen Monat ausgeführt habe.

Schiessl Claudia :

Gut,dann haben Sie schon gemindert

Schiessl Claudia :

3 % sind auch ok

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Bei 1400,- Euro Warmmiete ist das ein Tropfen auf dem heißen Stein

Schiessl Claudia :

Oh wieviel Quadratmeter sind das denn? Ist das in München ?

JACUSTOMER-u9p22x22- :

127 qm mit Terrasse und Balkon in 69469 Weinheim (nähe von Mannheim)

Schiessl Claudia :

Dann sind die 3 % für den Vermieter ja doch ein gewisse Summe weil die Miete ja höher ist

Schiessl Claudia :

Reden Sie mal mit Ihrem Anwalt ob 5 % auch gingen, denn die Wohnung ist schließlich im hochpreisigen Sektor, da geht so etwas wie eine Taubenplage gar nicht

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Meine Rede ... die Wohnung ist zwar im hochpreisigen Sektor, leider die Ausstattung und Umstände nicht. Üblich sind lt. Mietspiegel 6-8 Euro pro qm, wir zahlen fast 10,- Euro. Und dafür müssen wir uns noch schikanieren lassen. Mein bisheriger Anwalt behandelt alles als eigenständige Fälle, wenn man es aber als Gesamtbild sieht, dann ist das alles Mobbing, weil wir uns wegen der Kameras wehren. Da die Kameras ja schon vor Gericht sind (genau kann ich den derzeiten Stand nicht nennen, weil mein Anwalt mich nicht informiert hat, was das Anwaltsgeplänkel bei der mündlichen Anhörung zu bedeuten hat). Ich war zwar dabei, aber als Laie habe ich nicht mal die Hälfe verstanden.

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Er hat übrigens die Argumente, die gegen Attrappen sprechen, teilweise gar nicht vorgebracht

Schiessl Claudia :

Ja ich kann Ihnen da leider nichts raten, denn wenn es schon bei Gericht ist, kann ich leider nichts bewirken

Schiessl Claudia :

Leider haben Gerichtsverhandlungen die Tendenz, dass sie sehr lange dauern können

Schiessl Claudia :

Kann der Anwalt die Argumente nicht noch nachreichen ?

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Keine Ahnung, aber wieso soll er das denn plötzlich jetzt tun? Er wußte alles vorher schon, und hat nicht reagiert. Ich habe ihm Mails mit Bildern geschickt, aber offensichtlich hat er die gar nicht gelesen.

Schiessl Claudia :

Die kann man bei Gericht nachreichen

Schiessl Claudia :

Sie sind der Auftraggeber, wenn Sie dies wünschen ist er dazu verpflichtet

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Außer Briefchen schreiben (auf Anweisung von mir) und Fristen setzen passiert ja nix! Beispiel: Der Hausmeister hat auf Anweisung eines Eigentümers einen Drucker entwendet. Er hat vorher nachgefragt, ob der mir gehört, und dann gesagt der muß weg. Ich habe dem widersprochen, aber der Drucker ist weg! In dem Kellerflur, in dem er stand, stehen seit Monaten blaue Müllsäcke, irgendwelche Gestelle, eine alte Lampe und ein Regal, in dem Kartons stehen. Das darf stehen bleiben, mein Drucker der 14 Tage dort stand mußte weg. Ich habe Anzeige bei der Polizei erstattet = Reaktion 0. Ich habe meinen Anwalt schreiben lassen = Reaktion 0, nein halt stimmt nicht, ne Rechnung über 226,- Euro habe ich gekriegt. Der Drucker ist nicht mehr aufgetaucht. Ich kann das anhand von Bildern belegen, aber helfen tut mir das nicht.

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Das ist nur ein Beispiel der Mobbing-Attacken, die hier im Hause gegen mich stattfinden. Und mein Anwalt schreibt Briefchen und setzt Fristen, wie bei allem anderen auch. Passieren tut nichts. Da müßte ich ja wieder klagen!!!

Schiessl Claudia :

Das ist Diebstahl am Drucker

Schiessl Claudia :

De Polizei muss dem aber nachgehen, haken Sie doch einmal nach

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Die Polizei sagt, es wäre "Entwendung", und ich bin nur eine von Vielen. Ich muß warten, bis ich an der Reihe bin, und das kann dauern....

Schiessl Claudia :

Ja aber es wird verfolgt

Schiessl Claudia :

Das ist doch schon einmal was

Schiessl Claudia :

Entwendung ist Diebstahl, denn es war ja bekannt, dass der Drucker Ihnen gehört und nicht herrenlos ist

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Ich bin ehrlich, ich hatte nicht das Gefühl, als wenn die Polizei das ernst nimmt. Für die sind das Nachbarschaftsstreitigkeiten und das sitzen die einfach aus. Wenn ich nicht zwei kleine Hunde hätte, hätte ich bestimmt schon eine andere Wohnung gefunden. Auch wenn mir ein Umzug bei all den Gerichts- und Anwaltkosten nicht leichtfallen wird. Ich bin mit den Nerven völlig am Ende, traue mich kaum noch aus der Wohnung, weil wieder Angst vor weiteren Schikanen und der Überwachung habe. Seit fast einem Jahr lebe ich mit der Belastung, und irgendwie habe ich das Gefühl, daß mich niemand ernst nimmt.

Schiessl Claudia :

Ich kann Sie gut verstehen, denn wenn die eigenen vier Wände nicht mehr eine Oase der Ruhe darstellen ist das sehr belastend

Schiessl Claudia :

Ich würde Ihnen aber wirklich empfehlen , umzuziehen

Schiessl Claudia :

Sie geben dadurch letztlich zwar klein bei, aber Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden sind das wichtigste

Schiessl Claudia :

So müssen Sie sich nur jeden Tag aufs neue ärgern

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Dann bleibe ich auf den Kosten für die Gerichtsverhandlung bzgl. der Kameras sitzen. Da es wg. Renovierung, Kaution usw. auch nicht im Guten abgehen wird (mein Mietvertrag ist bzgl. der Renovierung ungültig), wird mir auch hier nur der Rechtsweg bleiben. Ich habe über 3000,- Euro Kaution hinterlegt, das Geld wird mir fehlen, wenn ich eine neue Wohnung beziehe. Auch habe ich in der Wohnung einiges gemacht, z.B. Duschwände (waren nicht drin), Markiese über 6m, Wasseranschluß auf Terrasse und noch einige Kleinigkeiten mehr. Ich wohne seit 10 Jahren in dieser Wohnung, und jetzt soll ich Tausende von Euro bezahlen, um meine Ruhe wiederzufinden, die seit 1 Jahr verloren ging.

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Ich versteh die Welt nicht mehr ... das kann doch nicht sein! Ich wohne ja nicht in einer abbruchreifen Wohnung!

Schiessl Claudia :

Ja das verstehe ich gut.

Schiessl Claudia :

10 Jahre sind eine lange Zeit und Sie haben sich natürlich hier eingelebt und es ist die vertraute Umgebung.

Schiessl Claudia :

Ich kann Ihnen leider auch nicht weiterhelfen, denn was ich Ihnen empfehlen würde haben Sie oder ihr Anwalt schon gemacht,. Ich konnte Ihnen nur " zuhören " , leider

Schiessl Claudia :

und mir Ihre Probleme anhören, mehr kann ich nicht für Sie tun.

Schiessl Claudia :

Ich würde aber höflich bitten, mich deswegen nicht negativ zu bewerten

JACUSTOMER-u9p22x22- :

Eigentlich hatte ich hier einen Rat erwartet. "Kopfstreicheln" allein kann ich mir woanders holen. Aber dann verbuche ich halt die 45,-€ unter "in den Sand gesetzt" und bin wieder mal um eine negative Erfahrung reicher.

Schiessl Claudia :

Ich kann rechtlich nichts machen, weil Sie sich ja schon beim Anwalt befinden und der hat Ihnen das geraten, was ich Ihnen auch geraten hätte, da kann ich leider nichts dafür

Schiessl Claudia :

Sie müssen mich nicht bezahlen wenn Sie nicht zufrieden sind

Schiessl Claudia :

Bewerten Sie aber dann bitte gar nicht, denn eine negative Bewertung habe ich angesichts der zeit, die ich mir genommen habe nicht verdient

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1183
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2126
    Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    523
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HH/hhvgoetz/2012-9-26_165512_DSC05932KopieKopie.64x64.JPG Avatar von hhvgoetz

    hhvgoetz

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    201
    Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    191
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht