So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26840
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag,Wir haben gerade von unserem Hausverwalter die

Kundenfrage

Guten Tag, Wir haben gerade von unserem Hausverwalter die Nebenkostenabrechnung erhalten. Wir haben schon zum 2 mal keine detailierte Rechnung unserer Abrechnung erhalten. Auf einem Schreiben stehen nur die anfallenden Kanalgebühren von 287,70 ,Niederschlagwasser.... Müllgebühren ....usw. Ist das überhaupt Rechtens. Und unten steht dann der noch zu entrichtende Betrag. Nur wir fragen uns wie er auf die Summe kommt. Zudem haben wir ihn vor Eineinhalb Jahren schriftlich darum gebeten, im Dachgeschoss Neue Fenster einzubauen da die undicht sind. Er rührt sich da erst gar ni cht. Bei einem zufälligen Treffen bei der Bank habe ich Ihn darauf angesprochen, da meinte er er hätte keine Post erhalten. Wir denken auch das er uns bescheißt mit der Wohnraumgröße des Hauses. Wie können wir weiter vorgehen? Mit freundlichen Grüßen Familie Xxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Darf ich Sie fragen:

Ist im Mietvertrag eine Wohnungsgröße angegeben?

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bin gerade am nachsehen.


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok! kein Problem!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein es steht hier nichts drin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Haben Sie meine Antwort erhalten?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In diesem Fall hat eine Minderfäche keine Auswirkungen auf den Mietzins sondern nur auf die Betriebskostenabrechnung. Wenn Sie an der Fläche Zweifel haben, so sollten Sie die Flächge durch einen Sachverständigen überprüfen lassen.

Wenn die Nebenkostenabrechnung unklar ist, dann haben Sie als erstes ein Belegeinsichtsrecht. Das bedeutet, Sie dürfen sämtliche Belege zur Nebenkostenabrechnung im Original einsehen.

Unabängig davon muss sich aus der Nebenkostenabrechnung erheben welchen Anteil an der Gesamtrechnung (Aufgeteilt nach m², oder nach Kopfzahl, oder nach Zahl der Wohnungen) Sie zu bezahlen haben. Ist dies nicht aufgeschlüsselt ist die Abrechnung unwirksam.

Hinsichtlich des Undichten Fensters sollten Sie den Mangel nochmals per Einschreiben mitteilen und den Vermieter zur Beseitigung auffordern. Ab der Nachweisbaren Mitteilung und bis zur Beseitigung des Mangels können Sie die Miete mindern. Bei undichten Fenstern können Sie die Miete um etwa 7% mindern.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wo machen wir so einen Sachverständigen ausfindig?

Und was kostet der uns?

Die Antworten waren für uns sehr hilfreich.

Hierfür danken wir Ihnen recht herzlich.

 

Familie Xxxxxx

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Meiner Erfahrung nach Kosten das Nachmessen der Wohnung zwischen 100-200 EUR.

Soweit Sie keinen Bausachverständigen in den Gelben Seiten finden, können Sie versuchen in der Geschäftsstelle des Amtsgerichts anzurufen und anfragen ob dort ein Sachverständiger für die Bestimmung von Wohnungsgrößen vorhanden ist. Zumeist haben die Amtsgerichte eine Liste von Sachverständigen die sie im Prozess bei Beweisfragen selbst beauftragen.





Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt