So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21373
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

In der Wohnung meiner Schwester tritt im Schlafzimmer und in

Kundenfrage

In der Wohnung meiner Schwester tritt im Schlafzimmer und in der Küche wiederholt Schimmel an verschiedenen Stellen an der Außenwand auf.Der Wohnungsverwalter wurde davon unterrichtet und hat durch eine Firma die Stellen überarbeiten lassen.Dabei wurde die Tapete entfernt und das Mauerwerk mit chemischen Mitteln bearbeitet und anschließend malermäßig bearbeitet.Jetzt tritt erneut Schimmel auf und meine Schwester trägt sich mit dem Gedanken,das Mietverhältnis zu kündigen.Kann eine fristlose Kündigung erföolgen oder muß die 3.monatige Kündigungsfrist eingehalten werden?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Gehen von der Schimmelbildung gesundheitliche Gefahren/Risiken für Ihre Schwester aus?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Meine Schwester ist hochgradige Rheumatikerin und es besteht die Gefahr,das sich ihre Erkrankung verschlechtert.Eine Untersuchung durch das Gesundheitsamt erfolgte noch nicht.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen.

Die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses bedarf eines wichtigen Grundes im Sinne der §§ 543, 569 BGB.

Ein wichtiger Grund, der den Mieter zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses berechtigt, liegt für den Mieter nach § 569 Absatz 1 BGB auch vor, wenn der gemietete Wohnraum so beschaffen ist, dass seine Benutzung mit einer erheblichen Gefährdung für seine Gesundheit verbunden ist.

Tritt nun ungeachtet der durchgeführten Sanierung erneuet Schimmel in der Wohnung auf, und leidet Ihre Schwester unter hochgradigem Rheuma, so ist Ihre Schwester nach der Rechtsprechung dann zur fristlosen Kündigung berechtigt, wenn ein hoher Grad von Wahrscheinlichkeit dafür spricht, dass sich der Gesundheitszustand aufgrund des Schimmels verschlechtert (Urteil des Landgerichts Kiel, vom 20.01.2005, Az. 1 S 100/04).

Von diesen Voraussetzungen ist vorliegend auszugehen.

Ihre Schwester sollte ärztliche Atteste beibringen, aus denen zu ersehen sit, dass ein weiterer Verbleib in der Wohnung mit einer einer Gesundheitsverschlechterung verbunden sein wird. Sie kann sodann das Mietverhältnis fristlos kündigen.


Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Klicken Sie bitte einmal auf „Toller Service“ oder „Informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“, wenn Sie keine Nachfrage ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für meine Rechtsberatung vorgesehene Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen.

Die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses bedarf eines wichtigen Grundes im Sinne der §§ 543, 569 BGB.

Ein wichtiger Grund, der den Mieter zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses berechtigt, liegt für den Mieter nach § 569 Absatz 1 BGB auch vor, wenn der gemietete Wohnraum so beschaffen ist, dass seine Benutzung mit einer erheblichen Gefährdung für seine Gesundheit verbunden ist.

Tritt nun ungeachtet der durchgeführten Sanierung erneuet Schimmel in der Wohnung auf, und leidet Ihre Schwester unter hochgradigem Rheuma, so ist Ihre Schwester nach der Rechtsprechung dann zur fristlosen Kündigung berechtigt, wenn ein hoher Grad von Wahrscheinlichkeit dafür spricht, dass sich der Gesundheitszustand aufgrund des Schimmels verschlechtert (Urteil des Landgerichts Kiel, vom 20.01.2005, Az. 1 S 100/04).

Von diesen Voraussetzungen ist vorliegend auszugehen.

Ihre Schwester sollte ärztliche Atteste beibringen, aus denen zu ersehen sit, dass ein weiterer Verbleib in der Wohnung mit einer einer Gesundheitsverschlechterung verbunden sein wird. Sie kann sodann das Mietverhältnis fristlos kündigen.


Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Klicken Sie bitte einmal auf „Toller Service“ oder „Informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“, wenn Sie keine Nachfrage ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für meine Rechtsberatung vorgesehene Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht