So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26219
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine frage ich habe ein bauernhaus gemietet das sanirungsbedürftig

Kundenfrage

Hallo, meine frage ich habe ein bauernhaus gemietet das sanirungsbedürftig ist. Ich zahle eine miete und mein vermieter will mit dem haus nix mehr zu tun haben. Im mietvertrag steht das das haus nach seinem ableben in unser eigentum übergeht.wie kann ich mich nun noch schützen da wir ca 20-30 tausend euro in das haus investieren müssten.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Haben Sie denn zu Beginn des Mietvertrages über die vorhandenen Mängel gesprochen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja dieses haben wir und er hat uns halt immer gesagt es ist ihm egal da es unser haus ist und er damit nichts mehr zu tun haben will. Die angst ist halt nur man macht jetzt alles und dann kommt er wieder und will uns aus dem haus haben

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Wenn Sie das Haus gemietet haben, dann ist Ihr Vermieter verpflichtet, das Haus in einem mangelfreien Zustand zu halten. Dies ergibt sich aus § 535 BGB.

Wenn das Haus also Mängel hat, dann ist der Vermieter verpflichtet diese zu beseitigen.

Hierauf haben Sie einen klagbaren Anspruch.

Alternativ können Sie natürlich die Mängel beseitigen und nach § 536a BGB den Ersatz der dafür erforderlichen Aufwendungen verlangen.

Wenn Sie das Haus nach dem Tod des Vermieters übernehmen und Sie deshalb selbst sanieren wollen oder müssen, so können Sie eine Vereinbarung treffen, dass der Vermieter (sein Erbe) Ihnen diese Aufwendungen dann zu ersetzen hat, wenn das Haus aus welchen Gründen auch immer nicht in Ihre Besitz übergehen sollte.

Ohne eine derartige Vereinbarung sollten Sie mit der Sanierung nicht beginnen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht