So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26417
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

unsere wohnung ist schlecht gedämmt und wir hören jeden schritt

Kundenfrage

unsere wohnung ist schlecht gedämmt und wir hören jeden schritt jedes gereusch von oben,jetzt soll auch noch der fußboden im Wohnzimmer raus gemacht werden und wieder neu verlegt werden.....darf ich miete kürze wenn ja wie viel......hinzu kommt das sein ende oktober letzten jahres die heizungen nicht richtig funktionieren. sie sind ausgestellt und laufen aber auf vollen turen trot mehr fachenanrufens und auch mehr fach der heizungs montior da war hat sich nichts geändert...muss ich die vollen kosten tragen?????
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie sagen die Heizungen funktionieren nicht mehr richtig?

Warum konnte denn der Monteur den Mangeol nicht beheben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

er hat es versucht mir immeer wieder gesagt es müsste jetzt gehen dann ging sie zwei tage und danach war wieder schluss... dieses haus ist letztes jahr neu saniert worden und hat eine neue heizungsanlage bekommen....

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sofern die Trittschallisolierung mangelhaft ist, also nicht den entsprechenden DIN-Vorschriften entspricht, könnnen Sie die Bruttomiete um 10 % mindern. (AG Cloppenburg WuM 96,760).

Unabhängig von dieser Minderung können Sie die Miete auch mindern, wenn der Fußboden neu verlegt werden muss.

Sollte diese Verlegung in Ihrer eigenen Wohnung erfolgen, so können Sie das Wohnzimmer praktisch nicht mehr nutzen. In diesem Falle können Sie die Miete mindern. Die Höhe der Minderung bemisst sich im Verhältnis der Wohnzimmerfläche zur Fläche der Gesamtwohnung. Wenn also das Wohnzimmer eine Fläche von 25 m² hat und Ihre Wohnung 100m² können Sie die Bruttomiete um 25% mindern. Dazu können Sie auch verlangen, dass der Vermieter Ihre Möbel ein und ausräumt und nach Abschluss der Arbeiten eine Endreinigung der Wohnung vornimmt.

Was Ihre Heizung anbelangt so haben Sie zwar keinen Minderungsanspruch, Sie haben aber nach § 535 BGB einen Anspruch gegen den Vermieter auf Mängelbeseitigung. Wenn durch die Defekten Heizkörper mehr an Energie verbraucht wird, so muss die Mehrkosten nach § 280 BGB der Vermieter als Schadensersatz bezahlen.

Wenn Sie, nachdem Sie den Vermieter zur Mängelbeseitigung aufgefordert haben einen Monteur geholt haben, können Sie die Monteurkosten nach § 536a BGB dem Vermieter in Rechnung stellen. Sollte der Vermieter sich weigern, so können Sie die Kosten von der laufenden Miete abziehen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht