So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26354
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo und zwar habe ich mal eine frage,ich bin am 25.11 in

Kundenfrage

Hallo und zwar habe ich mal eine frage,ich bin am 25.11 in meine wohnung gezogen und habe seit anfang dezember schimmel im schlafzimmer und zwar schon so schlimm das man das schlafzimmer nicht mehr benutzen kann. Ich habe meine vermieter ein paar mal angerufen und er hat immer wieder gesagt er schickt jemanden vorbei der sich drum kümmern tut,aber es war bis heute noch keiner da. Ich würde gern mal wissen wie ich mich in diesem fall verhalten kann.

Liebe grüße
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Wie sieht denn der Schimmel im Schlafzimmer aus:

In den Ecken und Kanten oder haben Sie einen großflächigen Schimmelrasen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ist an in der ecke an der wand neben dem fenster.....es breitet sich jetzt natürlich nach links aus und nach oben hin auch also es wird großflächig jetzt


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben mehrere Möglichkeiten um gegen den Vermieter vorzugehen.

Als erstes können Sie die Miete nach § 536 BGB mindern.

Die Höhe der Minderung hängt vom Umfang der Beeinträchtigung ab.

Nach Ihrer Beschreibung handelt es sich um einen im Eck befindlichen sich ausbreitenden Schimmelbefall.

Unter Berücksichtigung, dass Sie im Schlafzimmer einer besonderen Gesundheitsgefährdung ausgesetzt sind, halte ich eine Minderung der Bruttomiete um 10-15 % für angemessen.

Neben der Mietminderung (die Sie auch rückwirkend ab dem Zeitpunkt der Mitteilung des Mangels an den Vermieter geltend machen können, haben Sie gegen den Vermieter nach § 535 BGB einen Anspruch auf Beseitigung des Mangels.

Diesen Anspruch können Sie auch klageweise durchsetzen.

Sollte der Vermieter nicht zur Beseitigung willens oder fähig sein, so können Sie nach § 536a BGB den Mangel selbst beseitigen und die dadurch entstehenden Kosten dem Vermieter in Rechnung stellen. Verweigert der Vermieter die Zahlung, so können Sie diese Kosten mit der laufenden Miete aufrechnen.
Das heißt, Sie zahlen solange keine Miete mehr, bis die Handwerkerrechnung beglichen ist.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht