So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16572
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo, ich habe meine Wohnung zum 30.06.2012 übergeben. Die

Kundenfrage

Hallo, ich habe meine Wohnung zum 30.06.2012 übergeben. Die Wohnung wurde jedoch mit Mängel übergeben. Bis zum 01.01.2013 sind jedoch keine Forderungen an mich gestellt worden. Der Vermieter hat mir am 03.07.2012 schriftlich aufgefordert gemäß § 281 BGB die Mängel zu beseitigen. Eine frist von 3 Tagen wurde gegeben. weiter teilt er mit, dass die kaution aus häutiger sicht erstmal nicht ausgezahlt werden kann. Nach der 6 Monats frist habe ich dann den Vermieter angeschreiben und ihm um auzahlung der kaution gefordert, er erwiderte dies folgends. Eine von Ihnen gewünschte Auzahlung der Kaution werden wir nicht durchführen, Wir werden uns nun überlegen ob wir die Widerherstellungskosten von 3183,76 in ihnen recht stellen werden und nicht nur den Restbetrag aus Kaution einbehalten,

Frage kann ich meine Kaution zurückfordern oder darf der Vermieter diese einbehalten
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.

Schiessl Claudia :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Schiessl Claudia :

die Mängelansprüche, die der Vermieter gegen Sie gehabt hätte verjähren nach einem halben Jahrt.

Kunde :

kann ich trotz aufforderung nach §281 BGB die Kaution zurück fordern

Schiessl Claudia :

Er muss Ihnen die Kaution ausbezahlen

Kunde :

Er hat ja die Mängel anscheinend beseitigt, mir dies jedoch nie angezeigt

Schiessl Claudia :

Ja das können Sie da die Ansprüche nach 6 Monaten ab Zeitpunkt der Übergabe verjähren

Kunde :

oder mitgeteilt

Kunde :

Er sagt ja die wurden in den 6 Monaten beseitigt, muss er mir mitteilen das die beseitigt worden sind ?

Schiessl Claudia :

Wenn diese beseitigt sind hat er gegen Sie keine Ansprüche mehr

Kunde :

muss er mir mitteilen das die beseitigt worden sind ?

Schiessl Claudia :

Eine Nachforderung ist jedenfalls verjährt

Kunde :

muss er mir mitteilen das die beseitigt worden sind ?

Schiessl Claudia :

Ja das muss er.

Schiessl Claudia :

Ich muss jetzt ans Arbeitsgericht und bin i n einer Stunde wieder da

Kunde :

und wenn er dies nicht tut dann kann ich die kaution zurück fordern ?

Schiessl Claudia :

Für Nachforderungen ist es jetzt aber zu spät. Diese kann er nicht mehr geltend machen, da Verjährung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht