So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26442
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe das Problem, dass sich Gerüchten zu Folge mein derzeitiger

Kundenfrage

Ich habe das Problem, dass sich Gerüchten zu Folge mein derzeitiger Vermieter im Gefängnis ist. Jetzt habe ich einen Brief von seiner Mutter erhalten, in welchem sie bittet, die Kaltmiete auf das Konto der Freundin und die Nebenkosten auf ihr Konto zu überweisen. Habe dafür aber keine Unterschrift vom Vermieter bekommen. Ist das rechtens?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Hat denn die Mutter eine Vollmacht Ihres Vermieters vorgelegt?


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Nein, eine Vollmacht habe ich nicht zu sehen bekommen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

In diesem Falle ist meine Antwort eindeutig.

Überweisen Sie die Miete wie bisher.

Schreiben Sie die Mutter des Vermieters an und teilen Sie mit, dass Ihr Schreiben mangels Nachweis der Bevollmächtigung leider zurückweisen müssen.

Schreiben Sie der Mutter, dass Sie der Aufforderung nur dann nachkommen werden, wenn die Mutter Ihnen eine vom Vermieter unterzeichnete Originalvollmacht vorlegt.


Wenn Sie der Aufforderung der Mutter nachkommen ohne die Vollmacht gesehen zu haben laufen Sie ansonsten Gefahr zweimal zahlen zu müssen, wenn der Vermieter die Zahlung von Ihnen fordert mit der Begründung von der angeblichen Vollmacht nichts gewusst zu haben.

Gegen Sie daher auf Nummer Sicher und verlangen Sie von der Mutter die Vollmacht.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht