So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Guten Tag,meine Tochter ist am 15.Dezember 2012 in die neue

Kundenfrage

Guten Tag, meine Tochter ist am 15.Dezember 2012 in die neue schön geweißelte Wohnung eingezogen und gester wieder zu mir zurück, da innerhalb 3 Wochen in allen Räumen an den Wänden schwarzer Schimmel durchgekommen ist. Können wir aus dem Mietvertrag wieder aussteigen, oder müssen wir die dreimonatige Kündigungsfrist einhalten! Mit freundlichen Grüßen xxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ein Grund für ein fristlose Kündigung besteht dann, wenn der Schimmel ein gesundheitsgefährdendes Maß erreicht hätte.

Ist dies nicht so, können Sie nur mit der ordentlichen Frist von drei Monaten kündigen.

Sie können aber, nachdem Sie dem Vermieter den Schimmel am besten per Einschreiben mit Rückschein angezeigt haben, die Miete auch für den Zeitraum der Kündigungsfrist angemessen mindern. Was angemessen ist, richtet sich nach dem Ausmaß des Schimmels. Sind alle Räume befallen, kann bis zu einem Drittel gemindert werden.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht