So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16544
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, die Zufahrt zu meinem Grundstück

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, die Zufahrt zu meinem Grundstück führt über die Grundstücke von drei anderen bebauten Grundstücken (Weg länge ca. 100m). D.h. rechts und links vom Weg befinden sich je zwei Grundstücke. Die Grundstücksgrenze aller befindet sich genau in der Mitte des Weges. Alle 4 Grundstückseigentümer haben das gegenseitige Überfahrtsrecht privatrechtlich vereinbart. Die beiden unter uns liegenden Grundstückseigentümer verlangen, dass ich die Räum- und Streupflicht des gesamten Weges bis zur Straße durchführen soll, weil ich ja über ihr Grundstück fahre. Ist die Forderung berechtigt? Mit freundlichen Grüß[email protected] xxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.

Schiessl Claudia :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Schiessl Claudia :

willkommen bei Just Answer und bitte etwas Geduld. Ich muss lesen und tippen

Schiessl Claudia :

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist es so, dass hier beide Parteien mitwirken müssen. Es gilt hier der § 1020 S 2 BGB.

Schiessl Claudia :

Diese Vorschrift regelt, dass ein Wegerecht schonend auszuüben ist, und der Berechtigte die Anlage in ordnungsgemäßen ZUstand erhalten muss soweit das Interesse des Eigentümers das erfordert.

Schiessl Claudia :

Daraus leitet man ab, dass beide verantwortlich sind für den Winterdienst.

Schiessl Claudia :

Falls keine gegenteilige Regelung getroffen wird, je zur Hälfte

Schiessl Claudia :

Sie sind also zusammen mit den Grundstückseigentümern verantwortlich, jede rmuss einen Hälfteanteil übernehmen

Schiessl Claudia :

Bitte teilen Sie mit mit, ob Ihnen das weiterhilft

Schiessl Claudia :

Vielen Dank

Schiessl Claudia :

Haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne

Schiessl Claudia :

Wenn keine Fragen mehr bestehen bitte ich höflich um Klicken auf einen lachenden Smilie vielen Dank

JACUSTOMER-2ye3flar- :

Ja ich habe noch eine Frage

JACUSTOMER-2ye3flar- :

Wer trägt die Verantwortung wenn auf einem der Wegabschnitte eine Person (z.B. Briefträger) verunglückt.

Schiessl Claudia :

Das ist etwas anderes , das ist die Verkehrssicherungspflicht

JACUSTOMER-2ye3flar- :

Was beinhaltet die Verkehrssicherungspflicht (§ 823 Abs. 1 BGB) diesbezüglich

Schiessl Claudia :

Die Verkehrssicherungspflicht ist die Verantwortung für die Instandhaltung des Weges dergestalt dass Dritte nicht zu schaden kommen.

Schiessl Claudia :

Auch diese wird so wie ich es Ihnen oben geschildert habe, zwischen beiden aufgteilet

Schiessl Claudia :

, Eigentümer und Berechtigter

JACUSTOMER-2ye3flar- :

Sollte ich der Forderung der unteren Eigentümer mach kommen?

Schiessl Claudia :

Beide sind demnach für die Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht verantwortlich .

Schiessl Claudia :

Nein, das brauchen Sie nicht.

Schiessl Claudia :

Nach der Rechtsprechung sind diese Eigentümer ebenso verantwortlich wie Sie.

JACUSTOMER-2ye3flar- :

4 verschiedene Eigentümer des Weges - Was ist wenn bei Eigentümer x ein "Unfall" passiert?

Schiessl Claudia :

Dann haften der Eigentümer des Weges und der Berechtgte beide gemeinsam

Schiessl Claudia :

Im Innnenverhältnis zwischen den beiden erfolgt dann aber ein Ausgleich je nachdem , wer mit dem Winterdienst an der Reihe war

Schiessl Claudia :

Der Geschädigte kann sich also erst einmal an beide wenden.

Schiessl Claudia :

Untereinander müssen die es dann ausgleichen

JACUSTOMER-2ye3flar- :

Vielen Dank, XXXXX XXXXX mir geholfen.

Schiessl Claudia :

Gerne

Schiessl Claudia :

Bitte noch auf einen lachenden Smilie klicken

Schiessl Claudia :

danke vielmals

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht