So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26381
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo! Ich habe mal eine frage? wir haben nachtspeicheröffen

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe mal eine frage? wir haben nachtspeicheröffen und zwei kleine kinder und wohnen erst sechs monate hier,unsere kinder husten und sind sehr häufig krank seit dem wir hier wohnen.Wir wollen so schnell wie möglich hier wieder raus.jetzt meine frage dürfen wir einfach so ausziehn oder müssen wir die kündigungsfrist einhalten trotz gesundheitlicher gründe wegen denn kindern

Mfg marcel
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Welche Nachteile sind denn mit den Öfen verbunden:

Wird die Wohnung nicht warm? Wieviel Grad haben Sie denn in den einzelnen Zimmern?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nachteile zimmer werden nicht richtig warm es ist ein altes fachwerkhaus wo das dach nicht gedämmt ist fenster undicht und stromkosten im monat 234 euro es sind alte nachtspeicher öffen die noch mit aspest.


 


 


mfg


 


schimpe

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Können Sie mir vielleicht eine Temperatur nennen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

16-17 grad wir haben auch ein atest vom arzt das es gesundheitsschädlich ist wegen denn heizkörbern (aspest) neue wohnung haben wir schon in aussicht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Die niedrige Temperatur und die Belastung mit Asbest stellen einen eindeutigen Mietmangel dar.

Das bedeutet, Sie haben gegen den Vermieter einen Anspruch auf Beseitigung dieser Mängel.

Ihr Anspruch ist dass die Öfen aus der Wohnung entfernt und gegen asbestfreie Öfen ausgetauscht werden, (siehe LG Berlin, Urteil v. 6.7.1998, 67 S 131/97, WuM 1999 S. 35 sowie LG München, Urteil v. 29.10.1997, 31 S 19711/96, WuM 1998 S. 18).

Wenn der Vermieter dieser Pflicht trotz Ihrer Aifforderung nicht nachkommt, dann dürfen Sie fristlos kündigen und sofort ausziehen. Darüberhinaus muss Ihnen der Vermieter noch Mehrkosten (Umzugskosten, Maklerkosten und die Differenz zu einer höheren Miete ersetzen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht