So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Eine zukünftige Mieterin(amerikanerin) will mein Kino anmieten: Hatte

Kundenfrage

Eine zukünftige Mieterin(amerikanerin) will mein Kino anmieten:
Hatte ich noch nie: Verhandlungen langwierig und zäh, immer wieder Änderungen.
Sie wollte zuerst, ständiges Kündigungsrecht, haben uns geeinigt: Kündigung nach
Vorlage einer Negativbilanz mit 6 Monaten bis 30.12.2015. zum 30.06.2012-
Gleiche möglichkeit für mich, falls ich das Erbbaurecht nicht mehr verlängere.für das
Jetzt möchte sie wieder ständiges Kündigungsrecht bei Verlustbilanz, was nützt mir dann
ein 10 Jahresvertrag, wenn ich ständig mit einer einseitigen Kündigung rechnen muß?.
Sie will in die Ausstattung ca.100.00.-- € investieren.Ichhab schon 50.000 vorab invest.
Wie könnten wir uns einigen?
Kündigen nach 2maliger Negativbilanz jederzeit oder zum 31.12.2015, oder gar keine
Kündigung. Wie kann Sie dann bei einem 10 Jahresvertrag raus, wenn neg.Geschäft .
Ich bitte um Ihre Antwort, der Vertrag sollte diese Woche noch unterschieben werden, da Übernahmetermin 07.01.2013.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Hier empfiehlt es sich, den Vertrag von einem im Mietrecht erfahrenen Rechtsanwalt aushandeln/formulieren zu lassen.

Im Rahmen einer "Ferndiagnose" und insbesondere ohne mit der anderen Mietpartei gesprochen zu haben, ist dieses leider nicht möglich.

Dennoch möchte ich versuchen, Ihnen eine erste EInschätzung anhand Ihrer Sachverhaltsangaben und Fragen zu geben.

Im Grundsatz herrscht hier absolute Vertragsfreiheit. Das bedeutet für Sie, dass Sie grundsätzlich vereinbaren können, wie Sie es möchten.

Sie können das Kündigungsrecht also machen wie Sie möchten, Sie müssten sich nur beide einig sein.

Ein sofortiges Kündigungsrecht ist inakzeptabel.

Hier gilt nach dem Gesetz eine Kündigungsfrist von 6 Monaten.

Sie sollten es wenn überhaupt vertraglich nicht uner 3 Monate verkürzen. Dies ist wichtig, damit Sie disponieren und gegebenenfalls Nachmieter suchen können.

Auch die Negativbilanz ist eine Variante. Hier müsste aber darauf geachtet werden, dass es eine "offizielle" Bilanz eines Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers ist, den Sie vorher (!!!) gemeinsam festlegen.

Es soll ja neutral und objektiv verlaufen.

Das wäre vernünftig.

Sie könnten dann die Negativbilanz (z.B. über 6 Monate) mit einer Kündigungsfrist (s.o.) kombinieren. Dies ist üblich, sinnvoll und vernünftig für beide Parteien aus meiner Erfahrung.

Auch sollten Sie regeln, was mit den Investitionen geschieht, also ob diese zu entschädigen sind und wenn ja in welcher Höhe.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Über eine positive Bewertung meiner Beratung würde ich mich sehr freuen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt