So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26197
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Wohung zu vermieten. Dort wohnt eine allein erziehende

Kundenfrage

Ich habe eine Wohung zu vermieten. Dort wohnt eine allein erziehende Frau mit ihrem Sohn. Die Wohnung ist noch fast neu ( Neubau). Meine Mieterin wohnt dort jetzt seit vier Jahren. Anfangs war alles ok, aber jetzt hat sie einen neuen Mann kennen gelernt und ist zu dem gezogen. Die Wohnung steht leer, sie wird nicht gelüftet und nicht geheizt. Und das bei den eisigen Temperaturen schon seid 8 Wochen nicht mehr. Ich hab sie drauf hingewiesen, was sie aber nicht interessiert hat. Ich war selber schon in der Wohnung drin, um mich vom nicht heizen zu überzeugen. Die Wohnung war eiskalt. Tau befand sich an der Innenseite der Scheiben. Was kann ich machen als Vermieter??? Am liebsten würde ich so in die Wohnung rein und das selber machen um Schaden abzuwenden. Aber das wäre ja Einbruch...!? Hilfe..... Ich möchte kein Schimmel in meinem Haus haben
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie ergänzend fragen:

Haben Sie die Mieterin bereits schriftlich abgemahnt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ich hab ihr eine SMS geschrieben, die sie auch beantwortet hat. Per Brief ist da noch nichts passiert.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Ihre Mieterin ist nach § 535 BGB verpflichtet, als mietvertragliche Nebenpflicht die Wohnung ordungsgemäß zu beheizen und je nach baulichen Erfordernissen auch zu lüften( LG München I (Urteil v. 20.5.1987, 20 S 23186/86, ZMR 1987 S. 468).

Wenn Sie dies unterlässt, so begeht sie eine Pflichtverletzung und kann nach einer erfolglosen Abmahnung gekündigt werden.

Wenn Sie in der SMS der Mieterin geschrieben haben dass sie die Wohnung ordnungsgemäß heizen und lüften muss und Ihr angedroht haben bei einem weiteren Pflichtenverstoß en Mietvertrag fristlos zu kündigen, dann ist die SMS ausreichend, da die Abmahnung selbst nicht an eine bestimmte Form gebunden ist.

Soweit Sie Ihr die Kündigung nicht angedroht haben, sollten Sie die Abmahnung schriftlich (Einschreiben, Bote) wiederholen.

Sollte die Mieterin ihr Verhalten nicht abstellen, so können Sie das Mietverhältnis fristlos kündigen, § 543 II 2 BGB (Vernachlässigung der Mietsache).

Die Wohnung selbst dürfen Sie nur im Notfall betreten, also dann, wenn Ihrer Wohnung erheblicher Schaden droht (Beispiel: Die Leitungen drohen einzufrieren) In diesem Fall dürfen Sie in die Wohnung.

Wenn auf die SMS beziehungsweise den Brief hin nichts passiert sollten Sie unverzüglich die fristlose Kündigung erklären.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Was heißt fristlos kündigen in diesem Fall? Welche Frist muß ich ihr einräumen um die Wohnung zu räumen?


 


Hab ihr in der Sms die Kündigung angedroht wenn sie nicht heizt. Das Problem wird es sein, ihr dies nachzuweisen. Ich weiß es ja das nicht geheizt wird, da ich schon öfters in der Wohnung war, aber darf es ja nicht ihr gegenüber zugeben, weil ich mich dann ja verrate.


 


Also welche Frist hat sie bei der fristlosen Kündigung?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei einer fristlosen Kündigung wird in der Regel eine Räumungsfrist von 14 Tagen eingeräumt. Die Frist können Sie jedoch frei bestimmen, da bei einer Fristlosen Kündigung das Mietverhältnis sofort endet und die Wohnung daher auch sofort zu räumen ist.

Den Nachweis müssen Sie anhand äußerer Umstände führen (Beschlagene Fenster, Kein Heizkostenverbrauch, Schäden in der Wohnung).




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Eine letzte Frage habe ich noch, dann haben sie ihr Geld.


In welcher Form könnte die Mieterin mich belangen wenn ich die Wohnung ohne ihr Wissen betrete und die Heizung selber betätige? Drohen mir im Ernstfall strafrechtliche Konsequenzen? Wäre ja nur, um Schaden abzuwenden...

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich ist eine Strafbarkeit wegen Hausfriedensbruch denkbar.

Wenn es sich allerdings um einen Notfall handelt, Sie also die Wohnung betreten um Schaden von sich und letztlich auch von der Mieterin abzuwenden (indem Sie die Heizung aufdrehen), dann sind Sie gerechtfertigt. In diesem Falle machen Sie sich nicht strafbar.


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nicht, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht