So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich habe vor ca. 1 1/2 Monaten einen Freund bei mir aufgenommen

Kundenfrage

Ich habe vor ca. 1 1/2 Monaten einen Freund bei mir aufgenommen und ihm gesagt das er bei mir wohnen kann....es gibt aber jetzt nur probleme wegen unterschiedlichn lebenstielen angewohnheiten oder rücksichtnahme auf den anderen...ich möchte das er wieder auszieht da es nur noch Steit gibt.....er steht nicht mit im mietvertrag!!! ich habe ihm gesagt das er erstmal auf unbestimmt zeit bei mir wohnen kann aber jetzt geht es halt nicht mehr da er auch auf meine privatsphäre keine rücksicht nimmt.....wie muss ich ihm kündigen???? muss ich ihm überhaupt kündigen??? Und mit welcher frist??? Er hat mein altes schlafzimmer bekommen welche ich leergeräumt habe und wo er seine möbel aufgebaut hat....der rest der wohnung ist ausschließlich mit meinen möbeln usw. ausgestattet die er mitnutzt.....bitte um hilfe....dreh hier durch....
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Haben Sie etwas schriftlich vereinbart?

Zahlt der Freund Miete?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Viele Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

nichts schriftliches und ja er zahlt einen teil an miete......also er hat jetzt quasi das erste mal miete gezahlt zum 1.12. weil er erst seid dem datum offiziell hier wohnt....offiziell heisst nach abprache

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung:

Sie können das Mietverhältnis zum Ende des Monats kündigen. Dies folgt aus § 573 c Abs. 3 BGB

Bei Wohnraum nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 ist die Kündigung spätestens am Fünfzehnten eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig.

In § 549 Abs. 2 BGB heißt es

Wohnraum, der Teil der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist und den der Vermieter überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten hat, sofern der Wohnraum dem Mieter nicht zum dauernden Gebrauch mit seiner Familie oder mit Personen überlassen ist, mit denen er einen auf Dauer angelegten gemeinsamen Haushalt führt.

Daher sollten Sie die Kündigung spätestens am 15.12.2012 aussprechen, übergeben und sich den Empfang quittieren lassen. Am 31.12.2012 hat dann der Untermieter auszuziehen. Der Untermieter hat die Wohnungsschlüssel anzugeben.

Sollte der Untermieter einwenden, dass er keine Unterkunft hat, muss er Übergangsweise in einer Pension oder Hotel unterkommen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht