So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7715
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

ich habe eine frage, ich wohne zeit 11jahren in einem gemietem

Kundenfrage

ich habe eine frage, ich wohne zeit 11jahren in einem gemietem haus es ist ein altbau haus.nun habe habe ich das problem mit der zahlung der miete , wir hatten mit unsere vermieterin ab gemacht das ich die miete teile und zwar zum 1 des monats 6oo und zum 15 des monats 100 für die um lage und 42 euro garage zahle. nun ist meine freundin bei uns ein gezogen und zahlt uns 150 euro miete ich habe ihr gesagt sie soll das geld unsere vermieterin am ersten überweisen , wir zahlen 742 euro jeden monat nun ziehen wir die 150 euro ab und zahlen nur592miete und meine freundin die 150 euro, nun hat meine freundin 1mal nicht gezahlt und ich hab den ärger mit meiner vermieterin sie hat mir mit kündigung getroht wie muss ich mich verhalten nach sovielen jahren zahl ich ihr immer die miete.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Zunächst sollten Sie den fehlenden Betrag umgehend nachzahlen. Die verspätete Zahlung der MIete in Höhe von EUR 150,- wird keinen Kündigungsgrund darstellen. Erst wenn der Mietrückstand mehr als zwei Monatsmieten beträgt oder die Miete über einen längeren Zeitraum unpünktlich gezahlt wird, kann eine Kündigung folgen.

Um etwaige Probleme in Zukunft zu vermeiden, sollte Ihre Freundin die Untermiete an Sie zahlen. Sie zahlen dann die komplette Miete an die Vermieterin. Nur so können Sie gewährleisten, dass die Miete pünktlich gezahlt wird und Sie von entsprechenden Rückständen Kenntnis erlangen.

Schließlich handelt es sich um Ihr Mietverhältnis, so dass Sie auch für verspätete Zahlungen Ihrer Freundin verantwortlich sind. Teilen Sie der Vermieterin mit, dass Sie den Rückstand kurzfristig ausgleichen werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht