So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22054
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, Mein Name ist Frau Mühring und bin gerade ein

Kundenfrage

Guten Abend, Mein Name ist Frau Mühring und bin gerade ein wenig am verzweifeln

Und zwar geht es darum das wir gerne aus unserem Bestehenden Mietvertrag vorzeitig raus wollen, da wir uns durch unseren aktuellen Vermieter , schickaniert und belästigt fühlen, meine Frage ist nun was wir für möglichkeiten haben vorzeitig raus zu kommen, zählt zum bespiel als vorzeitigen kündigungsgrund auch eine bauliche maßnahme wie eine Dachisolieung im Winter zum Kündigungsgrund oder aber auch die ankündigung Verkauf des Hauses in dem wir Wohnen ? Wir sind eine Großfamilie und haben es eh schon schwer.. Bitte um eine schnelle Hilfe mir läuft die Zeit davon ..

Mit freundlichen Grüssen

Mühring
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Erlauben Sie zunächst eine Nachfrage: Haben Sie denn einen befristeten Mietvertrag (Zeitmietvertrag) abgeschlossen, in welchem Sie auf Ihr ordentliches Kündigungsrecht verzichtet haben?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

einen befriesteten Vertrag ja,der läuft bis zum 31.12.2013 , der besagt das der Vermieter vorraussichtlich Eigenbedarf anmelden will , sollte er das nicht tun müsse er uns bis zum 01.10.2013 bescheid geben das er keinen eigenbedarf anmeldet sollte er das nicht tun verlängert sich der Mietvertrag auf unbefristet

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Klarstellung.

Zunächst einemal gilt, dass Sie an den Mietvertrag gebunden sind, denn es gilt der Grundsatz, dass einmal abgeschlossene Verträge einzuhalten sind.

Ein fristloses Kündigungsrecht hätten Sie nur, wenn ein wichtiger Grund im Sinne der §§ 543, 569 BGB vorliegen würde. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Die Ankündigung der baulichen Maßnahme oder auch die Ankündigung von dem Verkauf des Hauses würden noch keinen wichtigen Grund darstellen. Wenn aber - wie Sie mitteilen - der Vermieter Sie schikaniert und belästigt, wäre dies grundsätzlich ein fristloser Kündigungsgrund.

Es besteht darüber hinaus aber für Sie auch die Möglichkeit, einen einvernehmlichen Aufhebungsvertrag mit dem Vermieter abzuschließen.

Hierzu könnte sich der Vermieter insbesondere dann bereit finden, wenn es Ihnen gelingen sollte, einen Nachmieter zu stellen.

Letztlich könnten Sie auch dadurch eine vorzeitige Entlassung aus dem Mietvertrag zu erlangen suchen, indem Sie dem Vermieter die Zahlung eines Abstands anbieten.



Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht