So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16958
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Wir haben für unser Haus eine Gebäuteversicherung. Die Police

Kundenfrage

Wir haben für unser Haus eine Gebäuteversicherung.
Die Police wurde 2007 aufgestockt für Wasserschäden. Vor etwa 4 Wochen haben wir in der Küchendecke einen grossen Wasserschaden gefunden. (Bei Renovierungsarbeiten) Die halbe Zimmerdecke Holzbalkenbauweise ist kaputt.Über der Küchendecke ist das Badezimmer. Badewanne, Dusche hängen gewissermaßen in dem Raum. (Werden von Metallsprießen gehalten). Auch die Toilette im OG sowie der Flur im Eingangsbereich zur genannten Toilette sind im Bodenbereich geschädigt.
Dies alles wurde verursacht durch Kupferne Warmwasserrohre in der Zimmerdecke die vor ca. 20 Jahren verlegt wurden, und die Wanne u. Dusche versorgt.
Diese Rohre sind undicht und tropfen stetig.
Ein Gutachtachter der SV-Versicherung war vor Ort (Rain-Bow) hat der Versicherung gemeldet der Schaden beläuft sich auf etwa 5500,- Euro. Ich bin mir Sicher, wenn ein neutraler Gutachter diesen Schaden bewerten würde, so käme es bestimmt auf die 3-fache Schadenssumme.
Der Regulator der SV-Gebäuterversicherung teilte uns vor Ort mit: Der Schaden ist schon vor 2007 entstanden, daher wird dieser Schaden nicht bezahlt.
Unsere Frage: Wann ist ein Wasserschaden versicherungstechnisch ein Wasserschaden wann der Schaden entdeckt wurde, oder wann er begonnen hat zu entstehen. Der Schaden ist bestimmt schon vor 2007 entstanden, wir haben den Schaden aber erst vor 4 Wochen entdeckt.Gibt es da ein Gerichtsurteil das uns begünstigt ? Hat der Regulator recht ? Schon mal vielen Dank XXXXX XXXXX Atwort und viele Grüße XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schiessl Claudia :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Schiessl Claudia :

Hier gibt es ein Urteil des OLG Celle: Nachweis des Zeitpunktes eines Leitungswasserschadens
OLG Celle
Kann ein VN, der seinen Wohngebäudeversicherer gewechselt hat, nicht i.S.v. § ZPO § 286 ZPO nachweisen, zu welcher Zeit ein Leitungswasserschaden eingetreten ist, so dass nicht geklärt werden kann, welcher der Versicherer einzustehen hat, geht diese Unklarheit zu Lasten des VN. Die Beweisnot des VN kann weder prozessrechtlich noch materiellrechtlich überwunden werden.

Schiessl Claudia :

Danach müssen Sie den Entstehungszeitpunkt des Schadens leider in Nachweis bringen.

Schiessl Claudia :

Es kommt auf den Zeitpunkt der Enstehung, nicht den Zeitpunkt der Entdeckung leider an.

Schiessl Claudia :

Gelingt Ihnen der Nachweis des Entstehungszeitpunkts nicht, so geht das leider zu Ihren Lasten.

Schiessl Claudia :

Bitte teilen Sie mir mit, ob Ihnen das weiterhilft.

Schiessl Claudia :

Vielen Dank

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung

danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht.

Ist noch etwas unklar geblieben ?



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung , denn erst dann werde ich bezahlt


vielen Dank