So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Vermieter läßt erneuerungsbedürftige

Kundenfrage

Vermieter läßt erneuerungsbedürftige Heizung /Gastherme seit mindestens 3 Monaten ersetzen. Hat lediglich einen elektrischen Heizlüfter zur Verfügung gestellt. Kein Warmwasser verfügbar. Welche Möglichkeiten hat die Mieterin(Sozialhilfe-Empfägerin) ihr Recht auf Heizung + Warmwasser kurzfristig durchzusetzen? Ich bin gestzliche Betreuerin der Mieterin. Meine eMail-Adresse:[email protected] Vielen Dank XXXXX XXXXX XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

Sie können die Miete mindern, damit der Vermieter sich beeilt, die Arbeiten fertig zu stellen. Wenn Sie im Winter kein warmes Wasser haben und keine Heizung, können Sie die Miete zunächst um jedenfalls die Hälfte mindern. Dafür müssen Sie dem Vermieter aus formalen Gründen mitteilen, dass es weder Heizung noch Warmwasser gibt und Sie darauf bestehen, dass Ihnen das wieder eingerichtet wird. Ab dieser Mitteilung ist die Mietminderung um die Hälfte möglich.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Danke für Antwort: Bei ca.350€ Miete kann Vermieter lange zögern um


Heizung zu erneuern. Können evtl. sonstige Haftungsschäden wegen Erkältung, erhöhte Stromkosten, öffentliche Badeeinrichtungen etc. geltend gemacht werden?

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Schäden, die Ihnen durch die Arbeiten entstehen, können Sie gegen den Vermieter geltend machen. Ein Schmerzensgeld wegen Erkältungen werden Sie aber nicht geltend machen können.

Die Kosten für Strom und etwa auswärtiges Duschen muss der Vermieter Ihnen ersetzen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht