So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21608
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend zusammen, ich habe da mal eine Mietrechtliche

Kundenfrage

Guten Abend zusammen,

ich habe da mal eine Mietrechtliche Anfrage. Und zwar bewohne ich seit 01.06.2012 eine Mietwohnung einer Genossenschaft hier in NRW. Die Miete wird zur Zeit vom Job Center bezahlt und die Kaution ist auch bereits vom JobCenter an die Genossenschaft überwiesen worden. Es bestehen keinerlei Mietrückstände. Einziges Manko an der Sache ist meine Eltern haben damals für die Wohnung eine Bürgschaft übernommen. Diese ist wesentlicher Bestandteil des Mietvertrages.

Jetzt meine Frage was passiert, wenn meine Eltern diese Bürgschaft kündigen also zurückziehen. Kann die Genossenschaft hingehen, und den Mietvertrag zu sofort kündigen? Also sagen, dass wir von heute auf Morgen aus der Wohnung müssen? Oder haben wir eine bestimmte Frist Zeit in der wir aus der Wohung müssen? Oder kann die Genossenschaft den Vertrag nicht kündigen da ja keine Mietrückstände bestehen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, Ihnen droht keine Kündigung, denn Ihre Eltern können die Bürgschaft nicht ohne weiteres kündigen.

Die Kündigung einer für den Mieter übernommenen und gestellten Bürgschaft kommt für den Bürgenden nur dann in Betracht, wenn eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem Vermieter und dem Bürgenden abgeschlossen worden ist. Denn da der Vermieter die Bürgschaft als Sicherungsmittel benötigt, kann der Bürge dem vermieter dieses Sicherungsmittel durch Kündigung nicht einfach wieder entziehen.

Daher wäre hier eine Kündigung der Bürgschaft nur möglich, wenn dies auch ausdrücklich so vereinbart worden wäre.

Aber selbst wenn das der Fall sein sollte, könnte Ihnen nicht gekündigt werden, denn die Mietkaution ist ja - wie Sie angeben - von dem Job-Center an den Vermieter überwiesen worden. Damit ist seinem Sicherungsbedürfnis Genüge getan. Der Vermieter könnte daher auch dann nicht kündigen, wenn Ihre Eltern die Bürgschaft kündigen sollten (sofern dies auf der Grundlage der Vereinbarungen möglich sein sollte).



Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht