So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26375
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe mal eine Frage, mein Gasanbieter hat

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe mal eine Frage, mein Gasanbieter hat mir meine Heizung bzw. den Gashahn abgedreht somit lebe ich in einer Kalten Wohnung. Mir wurde aber erzählt das er das, auch wenn eine höhere Rechnung offen ist, nicht darf laut des BGBs. Was kann ich tuen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Haben Sie vorher ein Schreiben vom Gasanbieter bekommen, in dem er Ihnen die Sperrung angedroht hat?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja einige

Aber das problem war einfach, das mir der Anbieter, trotz mehrmaligem "Anmelden" keine Nachricht geschrieben hat und nach 6 Monaten erst eine Nachzahlung von 500 € kam, die ich nicht zahlen konnte, dann war ein Mitarbeiter bei mir der mir vorschlug 108 € monatlich zu zahlen, dies habe ich 2 Monate gemacht, sagte ihm aber das es mir zu viel ist, das es meine Finanzielle situation nicht zu ließ und ich nur 80 € zahlen kann. Was ihn aber nicht interessierte.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Voraussetzungen nach denen Ihnen das Gas gesperrt werden kann richten sich nach § 19 GasGVV.

Danach muss Ihnen der Anbieter ein Mahnschreiben zukommen lassen, in dem er Ihnen androht im Falle der Nichtzahlung nach 4 Wochen die Versorgung zu unterbrechen.

Die Unterbrechung selbst muss Ihnen 3 Tage im Voraus mitgeteilt werden.

Eine Unterbrechung muss allerdings dann unterbleiben, wenn hinreichende Aussicht besteht, dass Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen können.

Wenn Sie jedoch die Rückstände nicht begleichen können, so sollten Sie sich unverzüglich zur Arbeitsagentur begeben und dort ein Darlehen über die noch offene Gasrechnung (+Sperrkosten) beantragen.

Eine andere Möglichkeit besteht nicht, soweit der Betreiber die von mir genannten Fristen eingehalten hat.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht