So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Was passiert nach einer Räumungsklage? Wir sind am 01.10.

Kundenfrage

Was passiert nach einer Räumungsklage?
Wir sind am 01.10. verurteilt worden und müßen zum 25.10. raus.
Haben aber immer noch keine neue Wohnung. Und das obwohl wir schon seit Dezember 2011
am suchen sind.
Diess hat aber weder den gegnerischen Anwalt noch den Richter interessiert. Und das obwohl wir sämtliche Unterlagen bei der Verhandlungg dabei hatten.

Wie läuft das jetzt ab?
Man sagte mir, das wir erst Post vom Gerichtsvollzieher bekämen.

Stimmt das?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.


Wenn es einen Räumungstitel gibt, dann kann der Vermieter die Zwangsräumung beantragen.

Der zuständige Gerichtsvollzieher wird dann einen Termin zur Räumung ansetzen und Ihnen diesen mitteilen.

Falls Sie bis zum Termin die Wohnung nicht freiwillig geräumt haben, wird der Gerichtsvollzieher Sie zwangsweise aus der Wohnung setzen, um die Wohnung dem Vermieter geräumt zu übergeben. Ihre Möbel werden eingelagert werden.

Sie könnten Vollstreckungsschutz gemäß § 765a ZPO beantragen, wenn Sie ein schutzwürdiges Interesse haben, dass die Räumung vorerst nicht durchgeführt wird.

§ 765a Vollstreckungsschutz
(1) Auf Antrag des Schuldners kann das Vollstreckungsgericht eine Maßnahme der Zwangsvollstreckung ganz oder teilweise aufheben, untersagen oder einstweilen einstellen, wenn die Maßnahme unter voller Würdigung des Schutzbedürfnisses des Gläubigers wegen ganz besonderer Umstände eine Härte bedeutet, die mit den guten Sitten nicht vereinbar ist. Es ist befugt, die in § 732 Abs. 2 bezeichneten Anordnungen zu erlassen. Betrifft die Maßnahme ein Tier, so hat das Vollstreckungsgericht bei der von ihm vorzunehmenden Abwägung die Verantwortung des Menschen für das Tier zu berücksichtigen.

(2) Eine Maßnahme zur Erwirkung der Herausgabe von Sachen kann der Gerichtsvollzieher bis zur Entscheidung des Vollstreckungsgerichts, jedoch nicht länger als eine Woche, aufschieben, wenn ihm die Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 1 glaubhaft gemacht werden und dem Schuldner die rechtzeitige Anrufung des Vollstreckungsgerichts nicht möglich war.

(3) In Räumungssachen ist der Antrag nach Absatz 1 spätestens zwei Wochen vor dem festgesetzten Räumungstermin zu stellen, es sei denn, dass die Gründe, auf denen der Antrag beruht, erst nach diesem Zeitpunkt entstanden sind oder der Schuldner ohne sein Verschulden an einer rechtzeitigen Antragstellung gehindert war.

(4) Das Vollstreckungsgericht hebt seinen Beschluss auf Antrag auf oder ändert ihn, wenn dies mit Rücksicht auf eine Änderung der Sachlage geboten ist.

 

(5) Die Aufhebung von Vollstreckungsmaßregeln erfolgt in den Fällen des Absatzes 1 Satz 1 und des Absatzes 4 erst nach Rechtskraft des Beschlusses.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Und was ist mit dem Schreiben vom Anwalt,


das wir am 25.10. raus sein müßen?


 


Uns hat keiner so wirklich informiert,


wie was wann abläuft.


 


Wir wollen ja, aber ohne neue Wohnung ist das halt blöd.


 


 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
was ist mit dem brief vom anwalt?
müßen wir nun am 25.10. raus?
oder erst wenn post vom gerichtsvollzieher kommt?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
was ist mit dem brief vom anwalt?
müßen wir nun am 25.10. raus?
oder erst wenn post vom gerichtsvollzieher kommt?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Offenbar kann der andere Experte Ihre Nachfragen nicht beantworten, da er nicht online ist.

Wenn es Ihnen recht ist, würde ich die Beratung fortsetzen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ja, bitte helfen sie mir weiter.

was hat der brief mit dem termin, den uns der anwalt hat zukommen lassen, zu bedeuten?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wie schon gesagt, müssen Sie unbedingt den gerichtlichen Vollstreckungsschutz beantragen.

Der Gerichtsvollzieher wird sich noch melden. Ob er es bis zum 25.10. schafft, ist aber zweifelhaft.

Sie haben sicher erstmal noch Zeit - auch um den Vollstreckungsschutz zu beantragen.

Erstmal ziehen Sie also nicht aus, sondern suchen weiter nach einer Wohnung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

danke XXXXX XXXXXört sich gut an.


das läßt uns gleich ruhiger schlafen.


 


also kann ich am donnerstag normal arbeiten gehen,


ohne einen anruf meiner frau zu erwarten, das man uns die bude leer räumt?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, das ist richtig.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

dann bedank ich mich dafür.


 


zum abschluß eine frage noch:


 


ist die arge verpflichtet, mir bei jeder änderung einen bescheid zu kommen zu lassen?


auch wenn sich monatlich die berechnnung ändert?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, die Arge bzw. das Jobcenter muss Ihnen immer einen neuen Bescheid zuschicken, wenn die bei der Berechnung etwas geändert haben.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

gut, also kann ich gegen die arge was unternehmen, das ich nicht auf den von denen verursachten mietschulden sitzten bleibe?


 


danke. dies ist auch die letzte frage für heute.


 


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, die ARGE muss auch die Mietkosten bzw. Mietschulden übernehmen.

Sie müssten dies aber dann auch nach § 22 SGB 2 beantragen.

raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ich habe mir gerade den §22 SGB II durch gelesen.


und nun frage ich mich, wie ich den 9 Artikel, besonders den letzten satz zu verstehen habe:


 


(9) Geht bei einem Gericht eine Klage auf Räumung von Wohnraum im Falle der Kündigung des Mietverhältnisses nach § 543 Absatz 1, 2 Satz 1 Nummer 3 in Verbindung mit § 569 Absatz 3 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ein, teilt das Gericht dem örtlich zuständigen Träger nach diesem Buch oder der von diesem beauftragten Stelle zur Wahrnehmung der in Absatz 8 bestimmten Aufgaben unverzüglich Folgendes mit:
1.
den Tag des Eingangs der Klage,
2.
die Namen und die Anschriften der Parteien,
3.
die Höhe der monatlich zu entrichtenden Miete,
4.
die Höhe des geltend gemachten Mietrückstandes und der geltend gemachten Entschädigung und
5.
den Termin zur mündlichen Verhandlung, sofern dieser bereits bestimmt ist.
Außerdem kann der Tag der Rechtshängigkeit mitgeteilt werden. Die Übermittlung unterbleibt, wenn die Nichtzahlung der Miete nach dem Inhalt der Klageschrift offensichtlich nicht auf Zahlungsunfähigkeit der Mieterin oder des Mieters beruht.


 


 


unser jobcenter weiß seit dezember von den mietschulden, und hat bisher nichts unternommen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
bitte den neunten artikel des §22 SGB II so erklären, das ich besonders den letzten satz verstehe.

danke
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ursprünglich ging es um eine Mietrechtsfrage.

Wenn Sie das Thema Sozialrecht weiter ausgeführt haben möchten, darf ich Sie bitten, eine neue Anfrage einzustellen.

Danke.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1183
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2126
    Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    523
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HH/hhvgoetz/2012-9-26_165512_DSC05932KopieKopie.64x64.JPG Avatar von hhvgoetz

    hhvgoetz

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    201
    Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    191
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht