So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21573
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Nachbar dessen Grundstück auf der Grenze zu meinem Grundstück steht hat hier, ohne mein Einverständnis vorhande Glasbausteine durch Fenster ersetzt. Nach Auskunft des Baurechtsamts wäre dies rechtens, da mein Haus mehr als 10m von der Grenze entfernt ist. Kann dies so richtig sein?? Für eine Antwort wäre ich dankgar. M.f.G. XXX,[email protected]

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit, in welchem Bundesland Sie leben.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ich wohne in Baden-Württemberg
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Mitteilung.

Betroffen sein könnte vorliegend allenfalls Ihr Lichtrecht als Grundstücksnachbar. Das Fenster- und Lichtrecht ist landesgestzlich geregelt - in Baden-Württemberg im dortigen Nachbarrechtsgesetz, und zwar in dem § 3 NRG B-W.

Nach dessen Absatz 1 kann der Eigentümer eines Grundstücks - in diesem Fall Sie - verlangen, dass vor Lichtöffnungen in der Außenwand eines Nachbargebäudes, die einen Ausblick auf sein Grundstück gewähren, auf dem Nachbargrundstück Abstandsflächen eingehalten werden, die, rechtwinklig zur Außenwand und in Höhe der Lichtöffnung gemessen, eine Tiefe von mindestens 1,80 m haben und in der Breite auf jeder Seite mindestens 0,60 m über die Lichtöffnung hinausreichen.

Absatz 3 der Bestimmungen regelt jedoch, dass das Verlangen nach Absatz 1 nicht gestellt werden kann, wenn keine oder nur geringfügige Beeinträchtigungen zu erwarten sind.

Genau hierauf zielt die Auskunft des Baurechtsamtes ab: Durch den Austausch der Glasbausteine durch Fenster entsteht für Sie keine Beeinträchtigung, die abwehrfähig wäre, denn bei einem Abstand Ihres Hauses von mehr als 10 Meter von der Grenze droht keine Verletzung Ihrer rechtlich schutzwürdigen Belange (§ 3 Absatz 3 NRG BW).

Die Auskunft des Amtes ist daher zutreffend.




Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht