So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Hallo....und zwar miete ich eine wohnung+garage von einer Privatperson.

Kundenfrage

Hallo....und zwar miete ich eine wohnung+garage von einer Privatperson. Seit 3 Jahren wohne ich nun mit meinen Kindern hier und jedes Jahr gibt es ärger wegen meiner Garage.Dazu muss ich sagen meine Vermieterin ist schon über 80 und ihr Sohn der hier nebenan wohnt,macht alles das was sie sagt und will! Jedenfalls meinte er gestern zu mir,das ich das auto raus stellen soll weil die wohl platz bräuchten und ich habe gesagt das ich mein Auto nicht rausstellen werde,schon alleine versicherungstechnisch und aus prinzip,es ist meine garage die ich miete! Da steht alles von meinen kindern drin usw. da ich keinerlei andere abstellmöglichkeiten hier habe! Jetzt komm ich gerade in meine Garage und es ist verstellt und vors auto gestellt und haben Sachen von sich einfach hinein gestellt. Sprich sie haben auch ein schlüssel von der garage,obwohl sie verstellt sind....ich weiß auch das meine Vermieterin einen Schlüssel zu meiner Haustür hat! Wie soll ich mich nun verhalten? Ich bin gerade sehr aufgebracht!
Ich bedanke XXXXX XXXXX im vorraus
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

weder die Vermieterin und schon gar nicht der Sohn haben das Recht, gegen Ihren Willen die gemietete Garage oder gar die Wohnung zu betreten.

Tauschen Sie das Schloss von der Garage aus. Sie können auch das Schloss von der Wohnung austauschen.

Im Übrigen können Sie die Vermieterin auffordern, es zu unterlassen, künftig Ihre Garage und Wohnung ohne Ihre Zustimmung zu betreten. Das sollten Sie aus Beweisgründen schriftlich per Einschreiben mit Rückschein machen. Wenn sich dann noch einmal so etwas ereignet, können Sie die Vermieter gerichtlich auf Unterlassung in Anspruch nehmen.

Sie könnten wegen der umgestellten Sachen direkt zur Polizei und Anzeige wegen Hausfriedensbruches erstatten. Als Vermutung können Sie äußern, dass der Sohn der Vermieterin in der Garage gewesen sein könnte, das wird umso plausibeler, wenn Sie die Vorgeschichte dazu schildern.

Wenn die Garage von Ihnen gemietet ist, müssen Sie freilich nicht Ihr Auto draußen abstellen. Sie können die Garage nutzen, wie Sie möchten.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Fragen? Fragen Sie einfach nach. Falls Ihre Frage beantwortet sein sollte, würde ich mich über Ihre positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt