So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26896
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mieter hat mit Schreiben vom 29.09.12 zum 31-12.2012 gekündigt. Das Einschreiben/Rückschein wurde am 01.10. zugestellt. Da ich mich vomn 29.09.-06.10. in Urlaub befand, habe ich das Kündigungsschreiben am 08.10. abgeholt. Wann ist das Mietverhältnis beendet, am 31.12.2012 oder am 31.01.2013? Für schnelle Anwort danke XXXXX XXXXX voraus XXX

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich fragen:

Wusste der Mieter von Ihrem Urlaub?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,


 


2 Tage vor unserem Urlaub haben wir der Tochter des Mieters von unserem Urlaub erzählt.


 


MfG.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung:

Die Kündigung Ihres MIeters ist eine sogenannte empfangsbedürftige Willenserklärung.

Das bedeutet, die Kündigung wird dann wirksam, wenn sie in Ihren Machtbereich gelangt (Einwurf in Ihren Briefkasten, persönliche Übergabe), so dass Sie von der Kündigung Kenntnis nehmen können.

Bei einem Einschreiben mit Rückschein haben Sie die einen Zugang nicht schon mit dem Einwurf des Benachrichtigungszettels in Ihren Briefkasten sondern erst dann, wenn Sie das Einschreiben von der Post abholen ( BGHZ Band 137 Seite 205).

In diesem Falle ist daher die Kündigung am 08.10.2012 zugegangen, mit der Folge, dass das Mietverhältnis am 31.01.2013 endet.

Eine Ausnahme besteht allenfalls dann, wenn Sie den Zugang der Kündigung vereitelt haben.

Das kann gegeben sein, wenn Sie die Kündigung bei der Post absichtlich nicht abholen oder aber wenn Sie einen mehrmonatigen Urlaub antreten und dem Mieter nicht über Ihren Aufenthaltsort informieren.

Eine Zugangsvereitelung ist in Ihrem Falle jedoch nicht anzunehmen.

Einmal handelte es sich um einen kurzen Urlaub (7 Tage) und zum anderen war der Mieter informiert über Ihre Abwesenheit und hätte entsprechend reagieren können (Zustellung per Einwurfeinschreiben,...)

Also: Das Mietverhältnis endet 31.01.2013.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und
Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Was ist, wenn die Tochter sagt, sie habe von unserem Kurzurlaub nichts gewußt?


Danke

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Auch in diesem Falle würde ich aufgrund der Dauer des Urlaubs von 7 Tagen nicht von einer Zugangsvereitelung ausgehen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt




Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt