So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mieter ist nicht bereit Sperrmüll aus dem allgemeinen Kellerflur

Kundenfrage

Mieter ist nicht bereit Sperrmüll aus dem allgemeinen Kellerflur und dem Treppenhaus trotz mehrmaliger schriftlicher Aufforderung zu entfernen. Zudem stellt er auch noch Sperrmüll in den Garten, obwohl keine Gartennutzung vereinbart wurde. Kann man den Sperrmüll auf seine Kosten entfernen lassen?

Des Weiteren läßt er Kellerfenster offen stehen trotz Abmahung damit seine Katze Tag und Nacht rein und raus kann.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Was den Sperrmüll angeht, so haben Sie den Mieter bereits mehrfach abgemahnt. Damit Sie auf rechtlicher Seite sicher sind, sollten Sie nochmals per eingeschriebenen Brief den Mieter auffordern, die Gegenstände und diese sollten Sie in diesem Schreiben genau bezeichnen, unter Fristsetzung auffordern zu beseitigen. Kündigen Sie in diesem Schreiben an, dass Sie bei Ablauf der Frist die Gegenstände auf seine Kosten entfernen lassen.

Wenn es sich hierbei um wertlose Gegenstände handelt, so kann eine Entsorgung erfolgen. Um sich nicht schadensersatzpflichtig zu machen, sollte bei gebrauchsfähigen Gegenständen eine Unterstellung auf Kosten des Mieters vorgenommen werden.

Das offene Kellerfenster stellt eine vertragswidrige Nutzung der Wohnung dar. Sie hatten hier ebenfalls schon abgemahnt. Der Mieter ist nicht berechtigt, das Fenster jederzeit für die Katze offen zu halten. Teilen Sie dem Mieter nochmals mit, dass Sie es nicht dulden, wenn das Fenster permanent geöffnet ist und kündigen Sie an, für den Fall der weiteren Zuwiderhandlung des Vertragsverhältnis zu kündigen. Hierzu sind Sie dann auch berechtigt, wenn der Mieter nicht das Fenster schließt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Gerne können Sie Nachfragen stellen. Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht