So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RABildt.
RABildt
RABildt, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 74
Erfahrung:  Diplom-Jurist
69131740
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RABildt ist jetzt online.

hallo, wollte fragen ein nachbar hat sein haus direkt an unserem

Kundenfrage

hallo, wollte fragen ein nachbar hat sein haus direkt an unserem alten stadl gebaut (200jahre alt) (alle 2 heuser bzw stadel und haus) nun ist unser stadel renovierungsbedürftig abgerissen worden, unser nachbar hat vor 4 jahren sein haus renoviert und auch sein durchfartsrecht genutzt nun hat er aber sene ehemalige tür zugemauert und somit auch keinen eingang mehr zu seinem haus... besteht das durchfarts recht durch unseren stadel.. (wo wir 2 wohnungen machen wollen) noch ? ist es anfecht bar oder nicht??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Anfrage.

Wo ist das betreffende Grundstück gelegen?

Besteht eine Vereinbarung oder grundbuchrechtliche Absicherung des Durchfahrtsrechtes?

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

das grundstück bzw das nachbarhaus ist direkt mit dem meinem stadel verbunden... ja es ist eingetragen im grundbuch...

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liegt das Grundstück in Italien oder Deutschland, da Sie als Ursprungsregion Italien angegeben haben?

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

italien

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Rückmeldung.

In diesem Falle gebe ich die Frage für eine Kollegen im italienischen Recht frei.

Viele Grüße
Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben:


Gemäß Art. 1072 des italienischem Zivilgesetzbuch (ZGB) erlischt eine im Grundbuch eingetragene Grunddienstbarkeit durch Vereinigung des herrschenden Grundstück mit dem dienenden Grundstück. Dies ist bei Ihnen nicht der Fall da Ihr Grundstück und das Ihres Nachbarn Ihren Angaben zufolge weiterhin verschiedenen Eigentümern gehören. Ein weiterer Erlöschenstatbestand ist nach Art. 1073 ZGB gegeben, wenn der Berechtigte die Grunddienstbarkeit 20 Jahre nicht nutzt. Dies ist in Ihrem Fall auch nicht gegeben, weil Ihr Nachbarn das Wegerecht weiterhin ausübt.


Die Tatsache, dass Sie Ihr altes Stadl abgerissen haben, ändert nichts an dem Bestehen der Dienstbarkeit. Da Sie sich vor den baulichen Änderungen an Ihrem Grundstück mit Ihrem durch einen Vertrag geeinigt haben, dass ein solches Wegerecht besteht, müssten Sie sich auch mit Ihrem Nachbarn einigen, um die Dienstbarkeit zum Erlöschen zu bringen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt


Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht