So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ich habe eine fristlose Mietkündigung

Kundenfrage

ich habe eine fristlose Mietkündigung mit Ankündigung auf Räumungsklage erhalten. Der Grund ist, daß mein Freund des öfteren bei mir in der Wohnung randaliert hat - bis zu diversen Polizeieinsätzen. Dadurch waren natürlich die anderen Mieter gestört. Mein Freund ist aber nicht in der Wohnung - derzeit imKlinikum Taufkirchen an der Vils. Die eigentliche Kündigung habe ich nicht erhalten, davon erfahren habe ich erst heute, als der Hausmeister zur Wohnungsabnahme erschien. Über diesen Termin wurde ich jedoch nicht informiert. Ich bitte daher um Rechtsbehelf. XXX [email protected]

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Sie sagen, dass Sie die eigentliche Kündigung nicht erhalten haben.

Wie haben Sie genau Kenntnis von der Kündigung erlangt?

Haben Sie aufgrund der Polizeieinsätze zunächst eine Abmahnung erhalten?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Ja, ich habe zwei Abmahnungen erhalten, jedoch hat mein Freund sein Verhalten nicht gebessert und ich habe ihn der Wohnung verwiesen und bin gerade dabei, einen richterlichen Beschluß - Bannmeile - zer erwirken.


Von der Kündigung habe ich heute vom Hausmeister erfahren, diese wurde nach Telefonat von der zuständigen Mitarbeiterin der Baugesellschaft bestätigt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie weiter fragen:

Ist es nach der zweiten Abmahnung nocheinmal zu einer Ruhestörung oder ähnlichem gekommen?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, dies war auch der Grund, weshalb ich ihn aus der Wohnung "geworfen", er hat auch keine Zutrittsmöglichkeit - keinerlei Schlüssel

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit es trotz Abmahnungen zu einer Ruhestörung kommt, so stellt dies grundsätzlich einen Grund für eine fristlose Kündigung dar, § 543 I BGB.

Der Kündigungsgrund besteht auch dann, wenn nach der Kündigung keine Ruhestörungen mehr auftreten.

In Ihrem Falle verhält es sich jedoch so, dass überhaupt keine Kündigung bislang erfolgt ist.

Eine Kündigung ist eine empfangsbedürftige Willenserklärung, das bedeutet, sie wird nur dann wirksam, wenn sie Ihnen zugeht.

Wenn Sie jedoch vor Zugang der Kündigung dem Vermieter glaubhaft machen dass eine zukünftige Ruhestörung ausscheidet, so haben Sie gute Chancen, dass eine mögliche Kündigung (die Ihnen noch zugestellt werden muss) unwirksam ist.

Sie sollten daher den Vermieter anschreiben (Fax, Einschreiben) und ihm mitteilen, dass Ihr Freund derzeit in der Klinik ist, Sie ihn aus der Wohnung entfernt haben und bei Gericht ein Näherungsverbot beantragt haben. Den Antrag sollten Sie dabei in Kopie beifügen.

Damit schließen Sie aus, dass es zu weiteren Belästigungen kommt, so dass keine Anlass mehr für eine fristlose Kündigung besteht.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Ich hoffe, dass ich mit Ihren Informationen Erfolg habe - ich bin ansonsten ohne Unterkunf und stehe auf der Strasse.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie müssen darauf achten, dass Ihr Schreiben beim Vermieter liegt, bevor Ihnen die Kündigung zugestellt wird.

Wenn Ihnen die Kündigung vorher zugestellt wird, dann ist das Schreiben nicht mehr hilfreich.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt