So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21364
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, Ich hätte da eine Frage. Ich bin am 01.09.12 umgezogen.

Kundenfrage

Hallo,

Ich hätte da eine Frage. Ich bin am 01.09.12 umgezogen. Da mein früherer Wohnort 500km von meinem jetzigen Wohnort entfehrt ist und ich im August noch Vollzeit beschäftigt war, war es mir nicht möglich mir die Wohnung vorher anzuschauen. Also hatte ich mich auf die Internetbeschreibung und die Telefonate mit der Vermieterin verlassen. In der Beschreibung der Wohnung stand, dass sich ein Kühlschrank und eine Badewanne in der Wohnung befinden würden und mündlich wurde mir mitgeteilt, dass in der Kochnische 2 Herdplatten zur Verfügung stehen würden. Was jedoch nicht stimmte. In der Wohnung ist kein Kühlschrank, keine Badewanne und keine Herdplatten. Am Tag des Einzugs kam nicht die Vemieterin persönlich vorbei, sondern ihre Mutter. So hatte ich erstmal keine Ansprechspartnerin. Ich hatte ein paar Tage später mit der Vermieterin telefoniert und sie sagte mir, dass es ein Versehen war?! Nun zu meiner Frage(n):Habe ich, aufgrund der falschen Internetbeschreibung/mündlichen Beschreibung, ein Anspruch auf eine außerordentliche fristlose Kündigung?Wenn ja, wie muss ich in diesem Fall vorgehen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind berechtigt, die außerordentliche - also fristlose - Kündigung des Mietvertrages auszusprechen.

Dieses Recht folgt für Sie aus § 543 Absatz 2 Nr. 1 BGB. Nach dieser Bestimmung liegt ein wichtiger Grund, der zur außerordentlichen Kündigung berechtigt, insbesondere auch dann vor, wenn dem Mieter der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache ganz oder zum Teil nicht rechtzeitig gewährt oder wieder entzogen wird.

Sie hatten sich mit der Vermieterin darauf geeinigt die Wohnung zu den im Internet beschriebenen und von der Vermieterin fernmündlich bestätigten Konditionen anzumieten - also mit Kühlschrank, Badewanne und Kochnische.

Dies ist Gegenstand Ihrer mietvertraglichen Einigung mit der Vermieterin geworden, und hieran ist die Vermieterin rechtlich selbstverständlich auch gebunden.

Entgegen diesen mietvertraglichen Vereinbarungen verfügt die Wohnung nun aber tatsächlich nicht über die entsprechende Ausstattung. Damit aber wird Ihnen der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache nicht gewährt mit der Folge, dass Sie berechtigt sind, außerordentlich und fristlos zu kündigen.

Zudem sind Sie berechtigt, gegen die Vermieterin Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Diese sind auf Ersatz der Ihnen entstandenen Aufwendungen gerichtet, die Sie im Vertrauen auf die Gültigkeit des Mietvertrags getätigt haben (also insbesondere die Kosten für Umzug).

Beachten Sie: Die Kündigung muss zwingend schriftlich erfolgen, und Sie müssen den wichtigen Grund - hier also § 543 Absatz 2 Nr. 1 BGB - ausdrücklich benennen.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht