So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Da ich einfach umgezogen bin in einer grösseren wohnung zwecks

Kundenfrage

Da ich einfach umgezogen bin in einer grösseren wohnung zwecks nachwuchs und hartz 4 beziehe zahlt mir das amt seid dem einzug nur die hälfte der miete , nun habe ich schriftlich eine niederschrift eingereicht das sie mir die angemessenden kosten der miete zahlen. Dürfen die mir das geld streichen und habe ich ein recht auf nachzahlung?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie groß ist die Wohnung denn und was kostet sie?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

die wohnung hat 60 qm und kostet 400 warm angemessen meint das amt

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Allein stehen Ihnen 45 qm zu.

Mit einem Kind - also zu Zweit stehen Ihnen dann 60 qm zu.

Daher passt das doch alles.

Die Wohnung ist genau richtig groß und die Kosten sind angemessen.

Wo sieht das Amt das Problem?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ja ich lebe mit meinen kind hier dadurch angemessen , ich bin damals aber einfach umgezogen ohne genehmigung der arge daher zahlen sie nur die hälfte der miete , habe nun ein schreiben eingereicht damit sie die angemessende zahlung der miete tätigen. Warte aber nun schon 4 wochen auf den bescheid

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, man hätte den Umzug und die Kostenübernahme vorher genehmigen lassen müssen.

Dennoch kann das Amt jetzt nicht die Übernahme der angemessenen Kosten verweigern.

Sie sollten das Amt anmahnen, hier zeitnah zu entscheiden.

Anderenfalls kann man auch nach 3 Monaten eine Untätigkeitsklage einreichen.

raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

habe ich dann das recht auf eine nachzahlung der fehlenden kosten über den monaten die ich zu wenig bekommen habe?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, das muss das Jobcenter nachzahlen, da ja kein Grund für die Nichtzahlung bestand.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

was soll ich nun tuen , noch ein schreiben einreichen bei der arge? Wie schreib ich das am besten ?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, fordern Sie das Geld.

Sie müssen diese Nachzahlung aber beantragen:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die Nachzahlung der nicht gezahlten Miete für den Monat ...

Bitte Zahlen Sie den Betrag bis zum ...

MfG."

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

vielen dank für ihre hilfe sie haben mir sehr geholfen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gern doch.