So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

ich habe eine tochter die 15 jahre alt und sie hat ein kind

Kundenfrage

ich habe eine tochter die 15 jahre alt und sie hat ein kind 5 wochen alt jugendamt setzt sie unter druck wenn sie nicht ins mutterkindheim geht wollen sie das kind in einer pflegefamiele unterbringen .sie möchte aber in unserer famielie bleiben .
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

so ohne Weiteres kann das JA die Wegnahme von Ihrer Tochter und Unterbringung in einer Pflegefamilie nicht anordnen. Es bedürfte hier schon besonderer Gründe, nämlich vor allem, dass die Tochter nicht in der Lage ist, für das Kind zu sorgen und deshalb aus Kindeswohlgesichtspunkten die Fremdunterbringung notwendig ist. Hierzu bedürfte es schon gewichtiger Anhaltspunkte. Wenn Ihre Tochter bei Ihnen das Kind groß zieht und im Familienverbund die Betreuung gesichert ist, wird das JA weder Anlass noch rechtliche Handhabe haben, das Kind der Tochter weg zu nehmen, wenn sie nicht in ein betreutes wohnen ginge.

Ihre Tochter sollte sich aber schon zur Vermeidung weiteres Ärgers mit dem JA in Verbindung setzen, mitteilen, dass Sie zu Ihnen ziehen werden und die Betreuung des Kindes daher gesichert sei. Auch Sie könnten sich zur Unterstützung der Tochter und zur Klarstellung der Lage vor dem JA zur Sache äußern und gleichfalls versichern, dass die Betreuung gesichert ist.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


naja sie war mit den kind 2 tage bei der oma vom kindesvater und ich habe beim kindernotdienst um hilfe gebeten das die kleine wieder nachause kommt und jetzt sagt das JA das ist eine kindesgefärtung

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

wenn die Oma besucht wird, begründet das noch keine Gefährdung des Kindeswohles. Wie gesagt wird es darauf ankommen, dass die Betreuung des Kindes sichergestellt ist. Ist das der Fall, wird es keine Möglichkeit geben, der Tochter das Kind weg zu nehmen. Der beschriebene Weg sollte von der Tochter und Ihnen beschritten werden, damit die Sache angegangen wird und nicht weiter mit dem JA gestritten werden muss.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht