So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an KSRecht.
KSRecht
KSRecht,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 887
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
KSRecht ist jetzt online.

Guten Morgen ! Ich bin in einem Callcenter beschäftigt. Wir

Kundenfrage

Guten Morgen !
Ich bin in einem Callcenter beschäftigt. Wir haben einen Leitungswassertrinkautomaten an dem wir Wasser mit oder ohne Kohlensäure erhalten können und einen Kaffeeautomaten an dem es mehrere Kaffeearten, Kakao und Wasser heiß gegen Entgeld gibt. Meine Frage lautet, darf mein Arbeitgeber uns sogenannte Fremdgetränge wie Cola Saft oder ähnliches verbieten?
Ich muss zu meiner Person noch sagen, dass ich Diabetikerin bin und bei einem Unterzucker auf eigene Getränke angewiesen bin. Essen dürfen wir am Telefon natürlich auch nicht.
Ich bitte um Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  KSRecht hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

 

vielen Dank für ihre Frage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworte:

 

Ihr Arbeitgeber hat nicht das Recht, Ihnen den Verzehr eigener Getränke zu verbieten.

 

Er kann aufgrund des mit Ihnen bestehenden Arbeitsvertrags nur fordern, das Sie die Getränke nicht während der Dienstzeiten, sondern in den Arbeitspausen zu sich nehmen.

 

Da Sie Diabetikerin sind ist ihr Arbeitgeber verpflichtet, infolge seiner arbeitsvertraglichen Fürsorgepflicht Ihnen zu gestatten, ihre Arbeit immer dann zu unterbrechen, wenn Sie eine Unterzuckerung ausgleichen müssen.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen zur Beantwortung von Anschlussfragen gegebenenfalls gerne zur Verfügung.

 

Wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, dann darf ich Sie höflich um eine positive Bewertung bitten, damit diese vergütet wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  KSRecht hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

wenn Sie noch Fragen haben, dann können Sie diese gerne stellen.

Sollten keine mehr vorhanden sein, dann darf ich Sie nochmals höflich bitten, bei Zufriedenheit mit meiner Antwort diese durch Abgabe einer positiven Bewertung zu vergüten.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht