So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16847
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte meine Wonung gekündigt

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte meine Wonung gekündigt und war 2 Monate vor Ende der Meitzeit ausgezogen.
Mein Vermieter hat dem Nachmieter bereits 3 Wochen vor Ende des Mietertrages die Wohnung überlassen.

Num möchte ich einen Mietanteil vom Nachmieter einfordern. Der Vermieter verweigert jedoch die Auskunft, wer der Nachmieter ist.

Ist er hierzu nicht verpflichtet?

Einfach hinfahren und am Briefkasten nachsehen ist schwierig, da ich 300 km weit weggezogen bin.

Beste Grüße
M.Meyer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben einen Anspruch aus dem Schuldverhältnis mit dem Vermieter.

Dieser ist nachvertraglich verpflichtet, Ihre Interessen zu wahren und Ihnen daher den Namen des Nachmieters mitzuteilen, von dem Sie Ihre anteilige Mietzahlung einfordern können.

Auch nach Beendigung eines Vertragsverhältnisses ergeben sich für die Vertragsparteien Verpflchtungen, die zB darin bestehen, dem anderen die Wahrnehmung seiner berechtigten vermögensrechtlichen Ansprüche zu ermöglichen.

Auch den Datenschautz kann der Vermieter nicht entgegenhalten,da der Name des Nachmieters ja am briefkasten steht und somit öffentlich einsehbar ist

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weitehelfen

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Schiessl

Rechtsanwältin

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Fragen ?

Sehr gerne

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 


Hallo,


 


danke für die Antwort, gibt es hierzu Urteile, die ich als Quelle dem Nachmieter gegenüber zitieren kann? Oder gibt es einschlägige Vorschriften , z.B. im BGB hierzu?

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die Vorschrift ist § 280 BGB:

verletzt der Schuldner eine Pflicht aus dem Schuldverhältnis, so kann der Gläubiger Ersatz des hierdruch entstehenden Schadens verlangen.

Hier ist auch § 241 II BGB zu nennen:

§ 241 Pflichten aus dem Schuldverhältnis

(1) 1Kraft des Schuldverhältnisses ist der Gläubiger berechtigt, von dem Schuldner eine Leistung zu fordern. 2Die Leistung kann auch in einem Unterlassen bestehen.

(2) Das Schuldverhältnis kann nach seinem Inhalt jeden Teil zur Rücksicht auf die Rechte, Rechtsgüter und Interessen des anderen Teils verpflichten.

Daraus leiten sich die nachvertraglichen Pflichten ab

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Bin ich in diesem Fall der Schuldner oder der Gläubiger? Ich verstehe nicht ganz, dass sich aus diesen Vorschriften die Verpflichtung zur Auskunft ergibt.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie sind der Gläubiger.

Der Vermieter schuldet Ihnen Auskunft ist daher der Schuldner

Die Verpflichtung zur Auskunft ist nicht speziell geregelt sondern ergibt sich aus dem Gebot, Rücksicht auf Ihre Interessen etc. zu nehmen § 241 BGB

Daraus leitet man eine nachvertragliche Pflicht ab.

wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.