So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3320
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Tochter hat ihre Wohnung

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
unsere Tochter hat ihre Wohnung fristgemäß zum 31.08.2012 gekündigt. Eine Wohnungsübergabe wurde telefonisch vereinbart, der Tag des Auszuges (24.08.2012; 18 Uhr). Diesen hat die Vermieterin kurzfristig (am 24.08.; 15.30 Uhr) mit der Begründung abgesagt "sie habe heute abend keine Zeit" und unsere Tochter möchte den Schlüssel doch bitte unter die Fußmatte im Eingangsflur hinterlegen.

Im Vorfeld wurde war durch das Abtauen des Kühlschrankes ein geringer Wasserschaden (an den Kanten von 5 Laminatstücken von einer länge ca 50 cm) am verlegten Laminat entstanden. Im Anschluss an die Pantry-Küche war wohl das Wasser unter dieses Laminat gelaufen. Wir haben dann auf Anraten der Vermieterin einen Entfeuchter dort für drei Tage stationiert, der aber kein ersichtliches Ergebnis brachte.
Die Vermieterin teilte meiner Tochter dann mit, daß jetzt das gesamte Laminat ausgewechselt werden müsse und sie die Kosten übernehmen muss.
Beide Parteien einigten sich auf eine Kostenteilung, da die Verm. hochwertiges Material auslegen will und wir nur bereit waren, gleichwertiges Laminat zu bezahlen. Jetzt wurde dieses Laminat verlegt und die Vermieterin verlangt nun von meiner Tochter, daß diese die Wohnung für den Nachmieter putzen müsse, obwohl die Wohnung besenrein hinterlassen wurde. Sollte sie dies nicht tun, bestellt die Vermieterin eine Putzfirma und unsere Tochter muß die Rechnung bezahlen.
Meine Frage nun: ist sie dazu berechtigt und wie muss heutzutage eine Wohnung übergeben werden? Meiner Meinung nach immer noch Besenrein und nicht gescheuert.
Für eine schnelle Antwort wär ich sehr dankbar, da uns die Zeit weg rennt.
Danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

die Wohnung muß auch heute noch nur besenrein zurückgegeben werden. Etwas anderes gilt nur, wenn der Vertrag anderes ausdrücklich vorschreibt.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Muss unsere Tochter die Reingungsfirma bezahlen, den Dreck vom Handwerker beseitigen, den Herd schrubben auf dem Nutzungsspuren sind und die gesamte Wohnung wischen ( Fußleisten, Fenster putzen, Schränke auswischen, Kühlschrank gründlich reinigen-dies haben wir bereits vor ca.4 wochen bereits getan, da seit Juli keiner mehr in der Wohnung ist, die Tür von der Vermieterin aber immer wieder geschlossen wurde und es somit unangenehm riecht).

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

der Punkt ist, dass die Wohnung bei der Wohnungsübergabe besenrein sein muß. Besenrein bedeutet, dass grobe Verschmutzungen entfernt sein müssen.

Normaler Staub muß nicht entfernt werden, unangenehmer Geruch ist nur relevant, wenn er auch durch Lüften nicht entfernt wird.

Was genau in der Wohnung gemacht werden muß, hängt sehr stark von der Stärke der Verschmutzung ab. Aber wenn bereits vor vier Wochen gereinigt wurde, muß "nur" der Dreck der Handwerker entfernt werden.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.