So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 23047
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Seit 1995 Kellerräume (70 sqm) gemietet.Mit dreimonatiger

Kundenfrage

Seit 1995 Kellerräume (70 sqm) gemietet.Mit dreimonatiger Kündigung zum 1. Mai gekündigt. Bis Juni 2012 bezahlt. Jetzt will Vermieter nicht akzeptieren. Was kann (soll) ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Kündigung des Mietverhältnisses über die Kellerräume bedarf nicht der Zustimmung des Vermieters.

Soweit Sie die Kündigung fristgerecht ausgesprochen haben, und soweit die Kündigung Ihrem Vermieter auch formgerecht - also schriftlich - zugegangen ist, ist die Kündigung auch rechtswirksam.

Haben Sie also die vereinbarte Kündigungsfrist eingehalten, und haben Sie schriftlich gekündigt, ist die Kündigung auch wirksam.

Sie können daher auch darauf bestehen, dass die Kündigung wirksam erfolgt ist. Sie müssen darüber hinaus rechtlich aber nichts weiter veranlassen. Die Kündigung ist als solche wirksam, ob der Vermieter dies akzeptieren will oder nicht.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".



Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Der Mietvertrag ist für mich als Laie unverständlich in dem Masse, dass der Vermieter es auslegt,dass ich nicht kündigen kann und bis ende des Vertrages 2013 ( Febr.) gebunden bin.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, wenn der Mietvertrag eine dreimonatige Kündigungsfrist vorsieht, und wenn Sie unter Einhaltung dieser Frist gekündigt haben, dann kann der Vermieter Sie nicht an dem Mietvertrag festhalten.

Die Kündigung ist dann wirksam.

Etwas anderes würde nur gelten, wenn Sie einen Zeitmietvertrag unter Ausschluss des Kündigungsrechts bis zum Februar 2013 geschlossen hätten. Dann könnten Sie in der Tat erst auch nach Ablauf der Zeitbefristung ordentlich kündigen.

Dies muss sich aber ausdrücklich auch aus Ihrem Mietvertrag ergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, wenn der Mietvertrag eine dreimonatige Kündigungsfrist vorsieht, und wenn Sie unter Einhaltung dieser Frist gekündigt haben, dann kann der Vermieter Sie nicht an dem Mietvertrag festhalten.

Die Kündigung ist dann wirksam.

Etwas anderes würde nur gelten, wenn Sie einen Zeitmietvertrag unter Ausschluss des Kündigungsrechts bis zum Februar 2013 geschlossen hätten. Dann könnten Sie in der Tat erst auch nach Ablauf der Zeitbefristung ordentlich kündigen.

Dies muss sich aber ausdrücklich auch aus Ihrem Mietvertrag ergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.


Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie bei weiteren Unklarheiten gerne nach. Bestehen solche nicht mehr, darf ich Sie höflichst um eine positive Bewertung ersuchen, so dass eine Vergütung für die Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt