So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22049
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten tag ! Mein name ist Melanie Grabe, wir wohnen in einen

Kundenfrage

Guten tag !
Mein name ist Melanie Grabe, wir wohnen in einen mehrfamilienen haus und haben 4 kinder wobei eins davon zu 100 % körperlich und Geistig behindert ist ( 3 jahre sieht aus wie 1 1/2 Jahre).

in unserer mietpartei lebt eine geistig behinderte frau mit so genannten Jagtschein ;-), sie fäng immer streit wegen unserer kinder an, zb. hat sie voriges we am späten nachmittag meiner großen 10j. das metall garagentor auf die schulter gehauen und behaubtette sie hätte wohl gesagt das das kind rutschen soll mein mann war dabei und hat nichts gehört, haben die dann letzte woche montag wegen köperverletzung angezeigt, zuvor waren auch momennte wo sie den kinder immer wieder angst gemacht hatte das sie das jugendamt anrufen würde weil die kinder auf dem hof gespiet hatten und etwas lauter waren, sie beschimpft die kiinder als assikinder und bekloppte kinder und schupst sie zur seite, seidem sie sich einen hund zugelgt hat ist es schlimmer, meine kinder trauen sich allein schon garnicht mehr auf den hof und in der wohnung trauen sie sich auch nicht mehr zu spielen aus angst das sie wieder klingelt und den kinder drohen tut, sie meint immer das meine kinder den hund ja immer mit absicht zum bellen bringen. obwohl er auc bellen tut wenn die kinder kein ton von sich geben.

Ich hatte unseren vermieter schon informiert das sie sich einen hund zugelegt hat und das seitdem der hund da ist sie immer shlimmer und aggressiever den kindern wird, er meinte er wolle sie anrufen das der hund weg muss da er es ihr nicht genehmigt hatte.

was können wir als mieter nocht tun? Kann man der Frau Eigentlich kündigen?
Bitte Helft mir...zumal wir erst 3 monate hier in unserer wohnung wohnen.

Mit Freundlichen Grüßen
Melanie Grabe und Famiele
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Hier ist Ihr Vermieter in der Handlungspflicht: Dem Vermieter obliegt auf der Grundlage des mit Ihnen bestehenden Mietvertrages eine Schutz- und Fürsorgepflicht.

Dieses gebietet es Ihrem Vermieter, gegen die Frau und deren Belästigungen und Nachstellungen unverzüglich und entschieden einzugreifen. Der Vermieter hat hier alles zu unternehmen, um weitere Bedrohungen, Beleidigungen oder gar Tätlichkeiten gegen Sie und Ihre Kinder strikt zu unterbinden.

Hierzu reicht ein Anruf bei der Frau nicht aus. Aufgrund der Geschehnisse hat der Vermieter die Frau vielmehr schriftlich abzumahnen und ihr die fristlose Kündigung in Aussicht zu stellen, falls Sie die nachhaltige Störung des Hausfriedens nicht unterlässt.

Zudem hat der Vermieter die Frau aufzufordern, den aggressiven Hund unverzüglich abzuschaffen, andernfalls sie ebenfalls mit einer Kündigung des Mietverhältnisses zu rechnen hat.

Sie sollten den Vermieter hier nachdrücklich zu entsprechendem Handeln auffordern und klar stellen, dass er mietvertraglich hierzu Ihnen gegenüber verpflichtet ist.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".



Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.


Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach. Bestehen solche nicht mehr, darf ich Sie höflichst um eine positive Bewertung ersuchen, so dass eine Vergütung für die Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.


Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht