So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17048
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo,habe eine Frage bezüglich Mietvertrag. Was bedeutet in

Kundenfrage

Hallo,habe eine Frage bezüglich Mietvertrag. Was bedeutet in einem Mietvertrag wenn ganze "Abschnit" durch Vermieter "durchgestrichen" ist? In meinem Fall hat der Vermieter "Abschnitt" über Kündigung/Bedinungen/Fristen durchgestrichen.

Ich meine, ich weiß schon was er/Sie DAMALS (vor 3 Jahren) damit gemeint hat (Kündigung bzw. ganze Bedinungen uninteresant/unnötig da über diese (noch) Mietwohnung ein Erbvertrag gemacht wird (ist auch gemacht worden) wo ich diese Wohnung nach Ihre Tod erben sollte; ohne das ich welche Leistungen einbringen muss/soll).
Möchte wissen, wie man es Rechtlich sehen kann? Das man keine Kündigung bekommen kann oder was anderes?
Danke!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Er hat den Teil mit den Fristen gestrichen?

Was will er damit erreichen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo, na ja...


Die Person hat Wohnung gekauft; wollte das ich u. meine Famili drin zu Miete Wohnen und Sie wollte mit mir Erbvertrag machen. Gesagt, getan. Der Mietvertrag ist zuerst gemacht worden und weil Sie doch diese Absicht hätte (Erbvertrag), spricht mir die Wohnung nach Ihre Tod zu "Überlassen" (ohne Rücktritt möglichkeit und ohne Leistungen egal welche Art), war für Sie diese Teil von Mietvertrag, uninteresant/unwichtig (spricht Erbvertrag wird gemacht, Kündigen will Sie mir so wie so nicht) und diese Teil ist von Ihre Seite her, durchgestrichen worden. Nach ca 4-5 Monaten hat Sie Ihr "Versprechen" gehalten, sind wir zum Notar und Erbvertrag ist gemacht worden. So! Jetzt will Sie Wohnung, plotzlich u. ohne Grund verkaufen. So lange Sie lebt kann Sie es auch. Nur, Ihr Anwalt will mir die Wohnung Kündigen (Ordentlich/Außerordentlich). Schon klar, es gibt Gesetze und Mieterschutz.... Und auch wenn die Wohnung verkaufen sollte, es ist schwierig auch für "neuen" Eingentümer (Eigenbedarf....).


Habe leider erst am Donn Termin bei RA, möchte jetzt wissen ob mann dies was Sie durchgestrichen hat als "Kündigung unmöglich" nehmen kann oder was anderes in Zusammenhang mit Erbvertrag?


Vielen Dank!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Solange der Andere Eigentümer ist und Sie Mieter kann er Ihnen immer kündigen, wenn er einen a) Grund hat und b) die Frist einhält.

Grund kann hier wohl nur Eigenbedarf sein. Aber hat er Eigenbedarf an der Wohnung?

Die Frist richtet sich danach, wie lange Sie dort schon wohnen.

Aber "Kündigung unmöglich" gibt es leider nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


Grund hat Sie nicht (Miete wird regelmäßig bezahlt, und auch keine andere Grunde sind da) und Eigenbedarf an Wohnung hat Sie auch nicht. Sie ist schon 76 und diese Wohnung ist im 2. OG (ohne Aufzug). Sie hat noch ein EGW in Seniorenheim (Wohnung ist auch Rollstuhlgerecht, für dem Fall der Fälle), also kein Eigenbedarf, nur Trotz, oder ist Sie Demenz geworden, und nicht mehr weiß was Sie tut.


Keine Ahnung! Für mich blöde Sache! Und in Wohnug Wohne ist seit 01.03.2009.


Danke!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Eine Kündigung ist dann auch nicht möglich.

Frist wären hier 3 Monate.

Aber ohne Grunde ist das auch egal.

Eine Kündigung kommt nicht in Betracht.

raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


was ich noch vergessen habe zu schreiben: Ihr Anwalt teilt mir am Fr telefonisch mit das ich eine Ordentliche/Außerordentliche Kündigung per Post erhalte. Ich habe Ihm gesagt das ich dies mit meine Anwältin besprechen würde. So! Gesten, ruft er mich noch mal an, und bittet mich, Ihm eine Kopie von Mietvertrag zu senden, weil meine "Vermiterin" zwar ein Examplar haben sollte, aber er findet es nicht bei Ihr zu Hause. Habe wieder gesagt, dass ich es mit meine Anwältin bespreche und der soll sich in Zukunft an Sie wenden und nicht an mich. Also, der will in Ihre Name Kündigen obwohl er noch gar kein Mietvertrag in Händen hat?! Wissen Sie wie ich es meine? Der weißt gar nicht was drinn steht? Ist das nicht einwenig Komisch? Oder was meinen Sie dazu?


Vielen Dank!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, das geht so nicht.

Offenbar war diese nur eine leere Drohung.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Und was ist für dem Fall, das er "Ihr" Vertrag doch nicht findet? Kann er dann trotzdem zumindest Versuchen zu Kündigen.


 


Muss Ihm meine Anwältin dann eine Kopie von "meinem" Vertrag zukommen lassen?


 


Vielen dank!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Versuchen kann er es ja.

Es wird aber nicht klappen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo, ich melde mich wieder mit eine Frage, und zwar: der Anwalt von gegenseite hat sich telefonisch bei mir gmeldet um mich zu Informieren dass er eine Mietvertragkündigung raussickt, auf Name von meine Mann und Sohn. Darft der so was machen? Wenn er 1. gar kein Mietvertrag in Händen hat und 2. weil Mietvertrag auf uns 3 (ich, Ehemann, Kind) läuft?


Vielen dank!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Versuchen kann er es ja.

Es wird aber nicht klappen.

Machen Sie sich keien Sorgen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke, aber ich mache mich Sorgen. Nach so viel Jahren, so was... Bin einfach gezwungen eine Anwältin zu beauftragen, und des kostet alles. Natürlich, steht viel auf Spiel und es ist Geld wert, aber trotzdem. Ich habe gefühl; sie macht es weil Sie weißt wie für mich schwierig ist mit Geld weil ich alleine Arbeite und wir nur von meinem Lohn leben :(


 


Danke!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es wird schon gut werden.