So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2243
Erfahrung:  LL.M.Eur
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Hallo,wir haben mietschulden in der alten wohnung,jetzt wollen

Kundenfrage

Hallo,wir haben mietschulden in der alten wohnung,jetzt wollen wir am 13.08.2012 umziehen.
es gibt noch keine räumungsklage nichts.der alte vermieter will jetzt unsere küche(3500,00€)pfänden!!!
darf er das einfach so machen???
desweiteren haben wir nur 1800,00€ mietschulden.
er will die küche auch aus folgenden grund noch behalten,da wir den 5 jahresmietvertrag nicht eingehalten haben.
aber mein mann hat arbeit gefunden die entfernung beträgt 600 km.deshalb ziehe ich mit unseren 4 kinder auch dort hin
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.

darf er das einfach so machen???

Leider ja. Dem Vermieter steht gemäß § 562 BGB zur Absicherung seiner Forderungen aus dem Mietverhältnis, wie beispielsweise Mietzahlungen, Zahlung von Nutzungsentschädigung oder Schadensersatz, ein Pfandrecht an den eingebrachten Sachen, z.B. Mobiliar des Mieters zu vgl. auch OLG Düsseldorf ZMR 2000, 518, 520.

http://dejure.org/gesetze/BGB/562.html

Unpfändbar auch für den Vermieter sind die in § 811 ZPO aufgeführten Gegenstände. Als unpfändbar gelten zum Schutze des Schuldners, also des Mieter, alle dem persönlichen Gebrauch bzw. der Haushaltsführung dienenden Sachen und Einrichtungsgegenstände. Hierzu zählen Küchengeräte, Kühlschrank, Waschmaschine es sei denn, diese sind doppelt vorhanden. Dies bedeutet, dass eine Küche zwar pfändbar ist, jedoch ohne die darin enthaltenen Geräte.

http://www.gesetze-im-internet.de/zpo/__811.html



Ich hoffe, behilflich gewesen zu sein.

Die Zahlung der Vergütung an mich erfolgt dadurch, dass Sie über die auf der Nutzeroberfläche vorgesehene Funktion die Antwort der Frage positiv bewerten können. Fragen Sie bitte nach, wenn noch Unklarheiten bestehen, Sie also noch nicht zufrieden sind. Nutzen Sie für Rückfragen die Frageeingabeoberfläche, indem Sie Ihre Rückfrage eingeben und nicht den Button „habe Rückfragen“.



Bei Rechtsanwälten ist eine kostenlose Rechtsberatung aus berufsrechtlichen Gründen nicht möglich.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie zur gelesenen Antwort Verständnisfragen?
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn nicht, dann bitte ich Sie, sich ein wenig Zeit zu nehmen und die Frage zu bewerten. Die Zahlung der Vergütung durch den Portalbetreiber an mich erfolgt dadurch, dass Sie die Antwort positiv bewerten können.

Vielen dank und beste Grüße!

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht