So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Sehr gehhrte Damen und Herren ich wollte Sie mal fragen ob

Kundenfrage

Sehr gehhrte Damen und Herren ich wollte Sie mal fragen ob es rechtens ist uns eine fristlose Kündigung zu erteilen aufgrund eines Mietrückstandes vom Monat Juni und Juli. Ich muss dazu sagen das die Miete jedoch abgegangen ist vom Konto jedoch aber nicht wieder aufs Konto zurückverbucht worden ist. was kann ich dagegen tuhn um die Kündigung aufzuheben?
mit freundlichen grüßen
D. Hürtgen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn die Miete von Ihrem Konto abgebucht worden ist, senden Sie einen Kontoauszug an den Vermieter. Wenn das Konto des Vermieters bei Ihrer Zahlung richtig ist, aber nicht bei Ihrem Vermieter angekommen ist, haben Sie den Verzug nicht zu vertreten.

In jedem Falle haben Sie aber folgende Moeglichkeit: Sie können noch bis zwei Monate nach Zustellung einer Klage den Vermieter mit allen Mietrückständen befriedigen. Dann wird die Kündigung ohne Weiteres unwirksam.

Wenn Sie also sogleich Zahlen, können Sie in der Wohnung bleiben.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.