So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

also wir haben ameisen,wespen und obstfleigen (obwohl wir nix

Kundenfrage

also wir haben ameisen,wespen und obstfleigen (obwohl wir nix drausen an obst oder müll oder essen zu stehen haben sie sind nur an der decke) in der wohnung (kammerjäger war schon da hat nix gemacht damit ist die sache für die hausverwaltung erledigt, haben aber 2 kinder 3 jahre und 11 monate also krabbelalter) wir hatten wasser im keller kam durchs geschlossene kellerfenster hausverwaltung weiß bescheid hat aber nix gemacht und nicht mal auf die mails reagiert. wir haben jetzt die sachen aus dem keller in der wohnung zu stehen und können dadurch die wohnung nicht voll nutzen und die kartons waren feucht seit dem gehts mir gesundheitlich nicht gut da die sachen aus dem keller auch im schlafzimmer stehen.
wir haben eine dachwohnung und hatten trotz ventilatoren 31 grad in der wohnung nachts 26 grad.
frage können wir die miete kürzen und wenn ja um wieviel.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ja, Sie können die Miete mindern.

Die Wohnung ist mehrfach mangelhaft.

Die Unbenutzbarkeit des Kellers rechtfertigt 5 % Minderung.

Die Beeinträchtigung der Wohnung durch die Kartons rechtfertigt nochmal 5 %.

Die Hitze kann auch nochmal 5 % bringen, da offenbar die Dämmung nicht ausreichend ist.

Die Insektenplage ist auch ein Mangel und rechtfertigt eine Minderung. Die Höhe richtet sich nach der tatsächlichen Beeinträchtigung.

Wie schlimm ist es mit den Insekten?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
mit den insekten so das die küchendecke komplett schwarz und bestetz mit obstfliegen ist so dass man nix drausen stehn lassen kann da sonst ein paar min. später alles lebt.
die ameisen sind schlimm da meine tochter sie versucht zu essen und sie krabbeln ins kinderzimmer und ich find das mit kindern nicht schön da ich nicht weiß was passiert wenn die ameisen mal beisen oder die die kinder anpullern.dadurch das die ameisen durch die geschlossene wohn ungstür kommen ist das anziehen der schuhe jedesmal ein risiko
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ok, das ist wirklich schlimm.

Ungeziefer stellt in aller Regel mietrechtlich einen Wohnraummangel dar, der den Vermieter auch zu Schadens-ersatzleistungen an den Mieter verpflichten kann. Kostenersatz für Unge-zieferbekämpfungsmaßnahmen kann der Mieter nur dann fordern, wenn der Vermieter mit der Mängelbeseitigung (Schädlingsbekämpfung) im Verzug ist (AG Bremen Az. 25 C 118/01).

Führen Ungezieferbefall und fehlerhafte Schädlingsbekämpfung des Vermieters dazu, daß der Aufenthalt in der Wohnung unerträglich wird, kann die Miete bis auf "Null" gemindert werden (AG Aachen, Urteil vom 3. Dezember 1998 , Az: 80 C 569/97). Regelmäßig ist eine Mietminderung nur möglich, wenn eine erhebliche Beeinträchtigung vorliegt.

Der Vermieter ist dem Mieter gegenüber schadensersatzpflichtig, wenn er bei der Mietvertragsanbahnung verschweigt, daß die Wohnung von Schädlingen befallen ist und daß seine Schädlingsbekämpfungen erfolglos waren. Anmerkung: in dem der Entscheidung zu Grunde liegenden Fall hatte der Vermieter die Wohnung zusätzlich mit "Holzwurm-EX" behandelt. Dieses Mittel kann in Wohnräumen zu Gesundheitsschäden führen (AG Aachen a.a.O. sihe nachstehend).

Also kann man mindestens 50 % mindern.

Im Ergebnis mindern Sie um 60 % wegen den ganzen Mängeln und drängen den Vermieter auf die Insektenbekämpfung.

Sie können dies auch selbst in Auftrag geben und dann von der Miete abziehen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.