So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Staemmler.
RA Staemmler
RA Staemmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Als Rechtsanwalt berate und vertrete ich Sie u.a. auf dem Gebiet des Miet- und Wohnungseigentumrecht
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Staemmler ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein problem mit meinem vermieter seit ein

Kundenfrage

Hallo,

ich habe ein problem mit meinem vermieter seit ein paar tagen!

das problem liegt darin das ich meine arbeit verloren habe und die miete vom juni und die jetztige miete für juli noch nicht überweisen konnte da die bearbeitungszeit beim arbeitsamt etwas dauert!

doch seit knapp zwei wochen macht er ständige irgend etwas! angefangen hat es mit Plakaten im haus an und an meine tür das ich meine miete nicht zahle und ein mietnomade sei!
dann hat er einen abgebrochenen schlüssel ins schloss gesteckt so das ich einen schlüsseldienst rufen musste!
Nun hat er sekundenkleber ins schluss gefüllt...

Ich habe ihm gesagt das ich das geld vom arbeitsamt bekommen würde und es ihm geben werde!

doch es kann doch nicht sein das er solche sachen machen darf??

was kann ich dagegen unternehmen danke!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten:

Selbstverständlich darf der Vermieter derlei Dinge nicht mit Ihnen machen. Hier können SIe den Vermieter zur Unterlassung auffordern und dies auch gerichtlich durchsetzen. Sofern Ihnen ein Schaden entstanden ist, können Sie Schadensersatz geltend machen (z.B. für den Schlüsseldienst).

Hinsichtlich der Plakate sollte ggf. über eine Strafanzeige nachgedacht werden. Hier ist ggf. der Tatbestand der Beleidigung und der Verleumdung erfüllt.

Ich möchte demgegenüber aber auch darauf hinweisen, dass der Vermieter hier die Möglichkeit hat fristlos zu kündigen (Monatsmieten im Rückstand). Es ist hier unerheblich, ob das Geld vom Arbeitsamt zu spät gezahlt wird. Sofern der Vermieter die Kündigung ausspricht und Sie die offenen Beträge ausgleichen, ist die Kündigung unwirksam. Der Ausgleich muss, im Falle einer Räumungsklage, innerhalb von 2 Monaten nach Rechtshänigkeit erfolgen.

Insgesamt rate ich Ihnen hier anwaltliche Hilfe einzuschalten. Die Kosten können sicherlich über die sog. Beratungshilfe gedeckt werden. Einen entpsrechenden Antrag erhalten SIe beim Amtsgericht.


Sollten Sie Nachfragen haben, weitere Erläuterungen wünschen oder sonstige Hilfe benötigen, stehe ich sehr gerne zur Verfügung.

Sofern Sie keine Nachfragen mehr haben und mit meiner Antwort zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne können Sie weitere Nachfragen stellen. Hierfür stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, würde ich mich freuen, wenn Sie mich positiv bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne können Sie weitere Nachfragen stellen. Hierfür stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, würde ich mich freuen, wenn Sie mich positiv bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht