So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26341
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

wir hatten einen verwalter gewählt und bestellt bis 30.4.2012

Kundenfrage

wir hatten einen verwalter gewählt und bestellt bis 30.4.2012 (auf 5 jahre), nun meldete er sich erst mal nicht mehr und meinte heute , dass er die geschäfte "ohne vollmacht" bs zum abschluss der abrechnung weirerführen würde. zur nächsten eigentümerversammlung lädt er ein....ist das o.k. ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:


Der Verwalter kann gemäß § 26 Abs. 1 WEG höchstens für fünf Jahre bestellt werden, im Fall der ersten Bestellung nach Begründung von Wohnungseigentum sogar nur für drei Jahre.

Wenn also in Ihrem Falle die 5 Jahre abgelaufen sind, so hat der Verwalter gegenüber der Wohnungseigentümergesellschaft weder das Recht die Geschäfte weiterzuführen, noch die Befugnis eine Eigentümerversammlung einzuberufen.

In diesem Falle kann eine Eigentümerversammlung nach § 24 III WEG bei Fehlen eines Verwalters durch den Verwaltungsbeirat einberufen werden.

Führt der Verwalter ohne Vertretungsmacht dennoch die Geschäfte der WEG so macht er sich schadensersatzpflichtig.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht