So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 385
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, am vergangenen Freitag ist

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
am vergangenen Freitag ist mein Mieter gestorben, der mit seinen beiden minderjährigen Kindern (ca 8 und 10 Jahre) mein Haus bewohnte.
Die Kindern wurden vorläufig in einem Heim untergebracht. Die Mutter der Kinder war bisher unauffindbar, sie wurde von ihrem Ehemann im vergangenen Jahr geschieden.
Wie ich hörte, hat das Jugendamt die Vormundschaft übernommen. Ausserdem soll es noch einen Bruder des Verstorbenen geben.
Seit dem 01.04.2010 wurde die Miete von der ARGE bezahlt.
Eine Mitarbeiterin des IB hat meinen Mieter gefunden, zum Arzt gebracht, der ihn dann ins Krankenhaus einwies. Sie brachte auch die Kinder in das Heim.
Aus mir unverständlichen Gründen gab sie sämtliche Schlüssel zum Haus einem sog Freund meines verstorbenen Mieters. Dieser Freund "arbeitet" mit einer Bekannten des Verstorbenen zusammen.
Ich habe keinen Schlüssel zum Haus, kann also auch nicht irgendwelche Zähler ablesen und die Stände an die zuständigen Stellen melden. Ich nehme an, dass die ARGE die Miete nur bis zum Ende dieses Monats zahlen wird. Der Versuche, diese Behörde telefonisch zu erreichen, ging heute stundenlang schief, drum teilte ich den Tod per Fax mit.
Meine Frage: Ist es rechtens, dass diese mir nur vom Sehen bekannten Personen die Schlüsselgewalt zu meinem Haus haben und ich nicht?
Durfte die Mitarbeiterin des IB den Schlüssel an den sog Freund aushändigen ohne mein
Wissen?
Kann ich auf Herausgabe des Schlüssels bestehen? An wen muss ich mich dazu wenden?
Kann ich darauf bestehen, am letzten dieses Monats im Haus die Zähler selbst abzulesen?
Ich möchte vermeiden, dass durch Fremde unnötige Kosten verursacht werden.
Muss ich den Mietvertrag kündigen? An wen richte ich die Kündigung?
Wer ist für weitere Mietzahlungen zuständig, wenn die ARGE nicht mehr zahlt?
Ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Antwort.
Mit freundlichem Gruß
R.P.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich gerne folgt beantworten:

1. Kann ich auf Herausgabe des Schlüssels bestehen?

Gemäß § 563 Abs. 2 BGB (http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__563.html - bitte lesen) sind die Kinder ihres Mieters in den Mietvertrag eingetreten,so dass sie die Herausgabe der Schlüssel nicht an sich selbst, wohl aber an die Kinder bzw. das Jugendamt verlangen können.

2. An wen muss ich mich dazu wenden?

An denjenigen, welcher jetzt die Schlüssel hat. Sie sollten sich mithin bei der Mitarbeiterin erkundigen, an wen genau sie die Schlüssel herausgegeben hat.

3. Muss ich den Mietvertrag kündigen? An wen richte ich die Kündigung?

Sie müssen den Mietvertrag nicht kündigen, können dies aber gemäß § 563 Abs. 4 BGB tun. Dazu müssen Sie sich ans Jugendamt wenden, nachdem dieses die Vormundschaft für die Kinder übernommen hat.

Es dürfte allerdings davon auszugehen sein, dass das Jugendamt für die Kinder die Erklärung nach § 563 Abs. 3 BGB abgeben wird. Danach treten die Kinder nicht in das Mietverhältnis ein, wenn dies innerhalb von einem Monat nach Kenntnis vom Tode des Mieters dem Vermieter mitgeteilt wird.

4. Wer ist für weitere Mietzahlungen zuständig, wenn die ARGE nicht mehr zahlt?

Sollte die oben genannte Erklärung durch das Jugendamt nicht abgegeben werden und daher die Kinder in das Mietverhältnis eintreten, wäre insoweit das Jugendamt für Sie der Ansprechpartner.

Ich hoffe, Ihre Frage ausreichend beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Fozouni
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich erinnere höflich an die (hoffentlich positiveSmile) Bewertung!
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich darf nochmals höflich an eine hoffentlich positive Bewertung erinnern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht