So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wohne seit 5 Jahren in

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wohne seit 5 Jahren in einem mietshaus mit 15 Parteien in der Paterrewohnung.
Seit ich hier eingezogen bin macht mir eine verbitterte ältere Dame ( 3.Stock!!)
das Leben schwer und weil Sie bei den Vermieterversammlungen teilnimmt, habe ich nun die 3. Abmahnung wegen NICHTS erhalten ( besuch nach 22:00 uhr etc.)
und nun habe ich die Befürchtung die Kündigung zu erhalten.
Meine direkten Nachbarn sind Zeugen, dass ich in keiner Weise gegen die Mietbestimmungen verstoße. Die besagte Dame hat einem meiner Nachbarn erzählt das ( DER RUSSE RAUS MUSS!"!! ).
Bitte helfen Sie mir gege diese Ungerechtigkeit Einspruch zu erheben und im Gegenzug Anzeige wegen übler Nachrede gegen diese Person zu erstatten.
Ich bitte Sie um baldige Antwort.
Ich wohne in der Ludwigstraße 8 Paterre
meine emailadresse: [email protected]
tel.:0160-94446458

Ich bedanke XXXXX XXXXX vorraus für Ihre Bemühungen und verbleibe in hoffnungsvoller Erwartung.


MfG
M. Evmemenenko
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Sie müssen sich hier an den Vermieter wenden und um Abhilfe und Abstellung einfordern. Einen solchen Vorwurf müssen Sie sich nicht gefallen lassen. Fordern Sie auch die Dame auf entsprechende Beschwerden zu unterlassen. Sollte sich dies Widerholen können Sie neben einer Strafanzeige auch eine Unterlassunsgklage einreichen.

Jedenfall sollten Sie sich hier zur Wehr setzen. Eine Kündigung ist, sollte Sie wider Erwartung erfolgen, jedenfalls unwirksam sein.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!