So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, da wir berufsbedingt in die

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

da wir berufsbedingt in die USA umziehen, möchte ich gerne wissen, ob und ggf. in welchem Umfang ich zur Renovierung meiner Mietwohnung laut aktueller Rechtssprechung verpflichtet bin. Vielen Dank!

"Beendigung der Mietzeit:
Der Mieter übernimmt das Objekt in fachmännisch renoviertem Zustand, Wände und Decken sind weiß gestrichen. Teppichböden fachmännisch gereinigt. Schlafzimmer im Erdgeschoss mit neuem Parkett ausgestattet. In beiden Bädern werden die Duschkabinen erneuert. Grundlage für den Zustand der Wohnung wird das Übernahmeprotokoll, das bei Übergabe erstellt wird und als Bestandteil des Vertrages gilt. Die Verpflichtung des Mieters, die Mieträume bei Beendigung der Mietzeit in fachmännisch renoviertem Zustand zurückzugeben. besteht unabhängig von der Mietdauer. Der Mieter wird die Wohung bei Auszug fachmännisch renoviert hinterlassen, Wände und Decken weiß gestrichen. Teppichböden sind fachmännisch gereinigt zu hinterlassen. Außerdem wird der Mieter Schäden, die über die normale Abnutzung hinausgehen, vor Auszug auf seine Kosten fachmännisch beseitigen zu lassen. In der Wohnung vorhandene Fliesen sind vom Mieter pfleglich zu behandeln und bei Bedarf mit handelsüblichen Mitteln zu reinigen auf aufzufrischen; das Gleiche gilt für das vorhandene Holzwerk."
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die Klausel ist nach der aktuellen BGH-Rechtsprechung unwirksam. So berücksichtig die Klausel nicht den Abnutzungsgrad der Wohnung, sondern verlangt eine Renovierung unabhängig von der Mietdauer und dem Abnutzungsgrad.

Die Klausel stelle eine unangemessene Benachteiligung des Mieters dar. (BGH VIII ZR 316/06). Da die Klausel ersatzlos entfällt, besteht keine Renovierungspflicht, so dass Sie die Wohnung gereinigt übergeben müssen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

gibt es noch Nachfragen? Wenn nicht, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!