So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26880
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Herr Yülemann Bas wohnte 3 Jahre in der WohnungBremen Grezstr.

Kundenfrage

Herr Yülemann Bas wohnte 3 Jahre in der WohnungBremen Grezstr. 68/70 Er hat seit 3Monaten keine Miete gezahlt. Keiner kann in die Wohnung Der Mann ist nicht auffindbar. Die Polizeei versuchte qauch ihn zu finden . Im Ortsamt Walle ist er unter der Wohnung gemeldet. Er muß sich in die Türkei abgesetzt haben Wie soll man vorgehen?

Peter winkler Emstekerweg 4 28816 Stuhr. [email protected],de
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

In rechtlicher Hinsicht sollten Sie unverzüglich (soweit noch nicht geschehen) die fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug aussprechen und die Kündigung durch einen Boten in den Briefkasten legen lassen. Anschließend erheben Sie Räumungsklage beim Amtsgericht. Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass sich der Mieter nicht verteidigen wird so dass nach 2 Wochen ein Versäumnisurteil ergehn wird.

Anschließend beauftragen Sie den Gerichtsvollzieher mit der Räumung der Wohnung.

Dieser Weg ist sehr umständlich, was mir bewusst ist, es ist jedoch der rechtlich sichere Weg. Versuchen Sie bitte nicht einfach nur die Schlösser auszutauschen und sich der Wohnung zu bemächtigen, da Sie sich damit unter Umständen wegen Nötigung nach § 240 StGB strafbar machen. Der Mieter hätte in diesem Falle einen rechtlichen Anspruch auf Wiederzutritt zur Wohnung.

Handeln Sie auch unverzüglich, da jeder Monat in dem Sie keine Miete erzielen für Sie einen Verlust bedeutet.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes