So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21568
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag. Seit 02.05.2012 hat mein Vermieter trotz Zahlung

Kundenfrage

Guten Tag. Seit 02.05.2012 hat mein Vermieter trotz Zahlung von 100,00 € mtl. für Heizkosten diese abgestellt. Wir haben tagsüber max. 14 Grad, nachts max. 6 Grad. Was kann ich tun. Er sagt ich solle mich wärmer anziehen. MfG
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihr Vermieter ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass in Ihrer Wohnung tagsüber in der Zeit von 6 bis 22 Uhr Raumtemperaturen zwischen 18 bis 21 Grad herrschen.

Soweit Ihr Vermieter dieser Verpflichtung nicht nachkommt, sind Sie berechtigt, die Miete in angemessener Weise solange zu mindern, bis der Vermieter die Heizung wieder in Betrieb nimmt.

Nach der Rechtsprechung käme hier eine Mietminderung in Höhe von 50% der Miete in Betracht.

Weisen Sie Ihren Vermieter auf seine meitvertraglichen Verpflichtungen hin, und fordern Sie ihn auf, unverzüglich, die Heizung wieder in Betrieb zu nehmen.

Kündigen Sie an, dass Sie andernfalls die Miete mindern werden.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihr Vermieter ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass in Ihrer Wohnung tagsüber in der Zeit von 6 bis 22 Uhr Raumtemperaturen zwischen 18 bis 21 Grad herrschen.

Soweit Ihr Vermieter dieser Verpflichtung nicht nachkommt, sind Sie berechtigt, die Miete in angemessener Weise solange zu mindern, bis der Vermieter die Heizung wieder in Betrieb nimmt.

Nach der Rechtsprechung käme hier eine Mietminderung in Höhe von 50% der Miete in Betracht.

Weisen Sie Ihren Vermieter auf seine meitvertraglichen Verpflichtungen hin, und fordern Sie ihn auf, unverzüglich, die Heizung wieder in Betrieb zu nehmen.

Kündigen Sie an, dass Sie andernfalls die Miete mindern werden.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht